top of page
arrow&v
arrow&v
arrow&v

Fall 

arrow&v

Mit dem Finger in das Auge gefahren

AugenarztOnline_V2-08.png

Vorstellungsgrund

17 Jahre, männlich

Mein linkes Auge schmerzt stark und tränt , ich kann es nicht offen halten

Anamnese

Vorstellungsgrund
Verlauf
Vorerkrankungen


Seite

Rechts
Links


Spaltlampe

Übersicht
Vorderabschnitt
Hinterabschnitt


Untersuchung

Refraktion
Augendruck
Gesichtsfeld
OCT
Angiographie


Weitere Untersuchungen

arrow&v

Anamnese

Vorstellungsgrund

Mein linkes Auge schmerzt stark und tränt , ich kann es nicht offen halten

 

Verlauf

Mein kleiner Brude ist mir vor einer halben Stunde mit den Fingern in das Auge gefahren. Seither habe ich starke Beschwerden. Es fühlt sich an, als wäre noch etwas im Auge.

 

Vorerkrankungen

Bisher hatte ich nie Probleme mit den Augen.

Spaltlampe

Übersicht

Der Patient präsentiert sich extrem schmerzgeplagt und lichtempfindlich. Eine Untersuchung ist kaum möglich.

 

Vorderabschnitt

Lider: reizfrei

Bindehaut: reizfrei

Hornhaut: glatt, klar, glänzend

Vorderkammer: reizrei

Iris: reizfrei

Linse: altersentsprechend

Lider: reizfrei

Bindehaut: hyperämisiert

Hornhaut: flächiger Epitheldefekt

Vorderkammer: reizrei

Iris: reizfrei

Linse: altersentsprechend

 

Hinterabschnitt

Papille: rund, vital, randscharf

Gefäße: normale Kaliberverhältnisse ohne lokale Verengungen mit normalen Gefäßkreuzungen

Makula: fovealer Reflex erhalten, unauffällige Färbung

Glaskörper: keine ersichtlichen Veränderungen

Netzhaut-Peripherie: allseits anliegend

Papille: rund, vital, randscharf

Gefäße: normale Kaliberverhältnisse ohne lokale Verengungen mit normalen Gefäßkreuzungen

Makula: fovealer Reflex erhalten, unauffällige Färbung

Glaskörper: keine ersichtlichen Veränderungen

Netzhaut-Peripherie: allseits anliegend

Untersuchung

Refraktion

R: +00.50 sph +00.75 cyl 170° = 0.80

L: schmerzbedingt nicht durchführbar

 

Augendruck

R: 15 mmHg

L: 16 mmHg

 

Perimetrie

Kein Hinweis auf Gesichtsfeldeinschränkungen oder Defekte


Gute Compliance: (geringe Fixationsverluste, Falsch Positiv Fehler, Falsch Negativ Fehler)

Mean Deviation: -0,22 dB

Pattern Standard Deviation: 1,75 dB

Kein Hinweis auf Gesichtsfeldeinschränkungen oder Defekte


Gute Compliance: (geringe Fixationsverluste, Falsch Positiv Fehler, Falsch Negativ Fehler)

Mean Deviation: -0,75 dB

Pattern Standard Deviation: 1,84 dB

 

OCT

Unauffälliger Befund

Unauffälliger Befund

FAG:

Regelrechte Frühphase mit homogener Hintergrundhelligkeit in der choroidalen Phase. Arterielle und venöse Füllung regelmäßig, kein Hinweis auf pathologische Hyper- oder Hypofluoreszenzen in der Spätphase.

FAG:

Regelrechte Frühphase mit homogener Hintergrundhelligkeit in der choroidalen Phase. Arterielle und venöse Füllung regelmäßig, kein Hinweis auf pathologische Hyper- oder Hypofluoreszenzen in der Spätphase.

 

Angiographie

Zusätzliche Untersuchungen

Amsler-Gitter

Kein Hinweis auf Metamorphopsien, weder monokulär noch binokulär.

 

Blutbefund

Unauffällige Laborwerte

 

Bulbus-Beweglichkeit

Bds: uneingeschränkte Okulomotrik, kein Bewegungsschmerz

 

Elektrophysiologie

 

Farbsinn

Kein Hinweis auf Farbfehlsichtigkeit

 

Fluorescein

Unauffällige Vitalfärbung

Flächig anfärbbares Areal von 05:00 bis 08:00.

 

Gonioskopie

Kammerwinkel allseits weit offen, ohne Hinweis auf Hyperpigmentierung oder Neovaskularisationen

Kammerwinkel allseits weit offen, ohne Hinweis auf Hyperpigmentierung oder Neovaskularisationen.

 

Hornhauttopographie

Unauffälliger Befund mit  regulären Krümmungsradien

Kein verwertbares Ergebnis.

 

Orthoptischer Status

Augen in Primärposition, regelrechte Konvergenz, kein Nystagmus, keine Ptose, keine Diplopie.

 

Pupillendiagnostik

R: rund, isokoor, reagieren promt und seitengleich

L: rund, isokoor, reagieren promt und seitengleich

 

Skiaskopie

R: +00.50 sph +00.75 cyl 170°

L: schmerzbedingt nicht durchführbar

 

Tränenfilmdiagnostik

Break-Up-Time: 14 s / 15 s

Schirmer Test: 16 mm / 16 mm

 

Ultraschall

Netzhaut allseits anliegend, kein Hinweis auf Glaskörper-Veränderungen

Netzhaut allseits anliegend, kein Hinweis auf Glaskörper-Veränderungen

 

Überweisung HNO

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein HNO Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Interne

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein internistisches Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Neurologie

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein neurologisches Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Radiologie

Aufgrund fehlender Indikation wurde keine radiologische Bildgebung durchgeführt.

Kommentare