arrow&v
arrow&v
arrow&v

Fall 

arrow&v

81 Jahre, weiblich

AugenarztOnline_V2-08.png

Vorstellungsgrund

81 Jahre, weiblich

Ich sehe auf dem linken Auge alles verschwommen.

Anamnese

Vorstellungsgrund
Verlauf
Vorerkrankungen


Seite

Rechts
Links


Spaltlampe

Übersicht
Vorderabschnitt
Hinterabschnitt


Untersuchung

Refraktion
Augendruck
Gesichtsfeld
OCT
Angiographie


Weitere Untersuchungen

arrow&v

Anamnese

Vorstellungsgrund

Ich sehe auf dem linken Auge alles verschwommen.

 

Verlauf

Seit einer Woche ist plötzlich mit dem linken Auge alles verschwommen. Ich dachte zunächst es würde von alleine wieder verschwinden, aber ich sehe immer noch schlecht.

 

Vorerkrankungen

Ich muss Medikamente gegen meine Hypertonie nehmen. 

Außerdem ist ein Kammerflimmern bekannt und ich habe bereits zwei Stents erhalten.


Abgesehen davon geht es mir aber gut.

Spaltlampe

Übersicht

Bei der Erst-Inspektion zeigen sich keine sichtbaren Veränderungen. 

 

Vorderabschnitt

Lider: reizfrei

Bindehaut: reizfrei

Hornhaut: glatt, klar, glänzend

Vorderkammer: reizrei

Iris: reizfrei

Linse: Hinterkammerlinse

Lider: reizfrei

Bindehaut: reizfrei

Hornhaut: glatt, klar, glänzend

Vorderkammer: reizrei

Iris: reizfrei

Linse: Hinterkammerlinse

 

Hinterabschnitt

Papille: rund, vital, randscharf

Gefäße: Tortuositas vasorum

Makula: fovealer Reflex erhalten, unauffällige Färbung

Glaskkörper: keine ersichtlichen Veränderungen

Netzhaut-Peripherie: allseits anliegend

Papille: Papillenschwellung

Gefäße: Tortuositas vasorum

Makula: Ödematös verdickt

Glaskkörper: keine ersichtlichen Veränderungen

Netzhaut-Peripherie: Streifige Blutungen im gesamten Fundus, Verdacht auf vereinzelte cotton wool spots

Untersuchung

Refraktion

R: +00.00 sph +00.50 cyl 047° = 1.00

L: -00.50 sph +00.50 cyl 133° = Fingerzählen 3 Meter 

 

Augendruck

R: 18 mmHg

L: 18 mmHg

 

Perimetrie

Kein Hinweis auf Gesichtsfeldeinschränkungen oder Defekte in der 30° Aufnahme.

Diffuse relative Gesichtsfelddefekte

 

OCT

Unauffälliger Befund

Netzhaut in toto verdickt,  zystoides Makulaödem

FAG:

In der Frühphase zeigt sich eine unregelmäßige Füllung in der venösen Phase mit diffusen Hyperfluoreszenzen sowie paravaskulären Exsudationen und Blockaden durch Punkt- und Fleckblutungen.


Peripher zeigt sich kein Hinweis auf Avaskularität oder Proliferationen.

FAG:

Regelrechte Frühphase mit homogener Hintergrundhelligkeit in der choroidalen Phase. Arterielle und venöse Füllung regelmäßig, kein Hinweis auf pathologische Hyper- oder Hypofluoreszenzen in der Spätphase.

 

Angiographie

Zusätzliche Untersuchungen

Amsler-Gitter

R: Kein Hinweis auf Metamorphopsien

L: Metamorphopsien

 

Blutbefund

Unauffällige Laborwerte

 

Bulbus-Beweglichkeit

Bds: uneingeschränkte Okulomotrik, kein Bewegungsschmerz

 

Elektrophysiologie

 

Farbsinn

Kein Hinweis auf Farbfehlsichtigkeit.

 

Fluorescein

Unauffällige Vitalfärbung

Unauffällige Vitalfärbung

 

Gonioskopie

Kammerwinkel allseits weit offen, ohne Hinweis auf Hyperpigmentierung oder Neovaskularisationen

Kammerwinkel allseits weit offen, ohne Hinweis auf Hyperpigmentierung oder Neovaskularisationen

 

Hornhauttopographie

Unauffälliger Befund mit  regulären Krümmungsradien

Unauffälliger Befund mit  regulären Krümmungsradien

 

Orthoptischer Status

Augen in Primärposition, regelrechte Konvergenz, kein Nystagmus, keine Ptose, keine Diplopie.

 

Pupillendiagnostik

R: rund, isokoor, reagieren promt und seitengleich

L: rund, isokoor, reagieren promt und seitengleich

 

Skiaskopie

R: +00.00 sph +00.50 cyl 047°

L: -00.50 sph +00.50 cyl 133°

 

Tränenfilmdiagnostik

Break-Up-Time: 15 s / 16s

Schirmer Test: 18 mm / 15 mm

 

Ultraschall

Netzhaut allseits anliegend, kein Hinweis auf Glaskörper-Veränderungen00

Netzhaut allseits anliegend, kein Hinweis auf Glaskörper-Veränderungen

 

Überweisung HNO

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein HNO Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Interne

Carotis Doppler

Es finden sich grobschollige Plaques im Verlauf der Arteria carotis comunis links bis 1,5 mm. Weiters finden sich grobschollige Plaques im Bereich der Karotisbifurkation

beidseits und im Abgangsbereich der Arteria carotis interna und extema beidseits - links mehr als rechts, bis 2,3 mm. Etwas erhöhter systolischer Flow in der Arteria carotis externa links bis 190 cm/s bei normalen diastolischen Werten. Sonst normale Flusspulskurven im 1arotisstromgebiet beidseits. Die Arteria vertebralis links ist retrograd durchströmt. Die Arteria vertebralis rechts ist orthograd durchströmt. 


Ergebnis:

Grobschollige Plaques in der Arteria carotis communis links sowie im Bifurkationsbereich beidseits und im Abgangsbereich der Arteria carotis intema und externa beidseits. Geringe Flussbeschleunigung in der Arteria carotis externa links.


Retrograder Flow der Arteria vertebralis links (bekannt) - Subclavian-Steal-Syndrom? Diesbezüglich weitere Abklärung der supraaortalen Äste mittels CT- Angiographie empfehlenswert. 


 

Überweisung Neurologie

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein neurologisches Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Radiologie

Befund noch ausständig.

Kommentare

Logge dich ein und aktualisiere die Seite, um Kommentare verfassen zu können

Kommentieren