top of page
arrow&v
arrow&v
arrow&v

Fall 

arrow&v

51 Jahre, männlich

AugenarztOnline_V2-08.png

Vorstellungsgrund

51 Jahre, männlich

Ich sehe auf meinem rechten Auge alles wie durch einen Nebel.

Anamnese

Vorstellungsgrund
Verlauf
Vorerkrankungen


Seite

Rechts
Links


Spaltlampe

Übersicht
Vorderabschnitt
Hinterabschnitt


Untersuchung

Refraktion
Augendruck
Gesichtsfeld
OCT
Angiographie


Weitere Untersuchungen

arrow&v

Anamnese

Vorstellungsgrund

Ich sehe auf meinem rechten Auge alles wie durch einen Nebel.

 

Verlauf

Vor 2 Wochen habe ich zum ersten Mal ein Nebelsehen bemerkt, dies jedoch nur vorübergehend. Seit gestern ist der Nebel jedoch permanent


Lichtblitze oder schwarze Flecken habe ich keine bemerkt. Aber in den letzten 6-7 Monaten habe ich immer wieder Lichtringe vor dem Schlafengehen gesehen.

 

Vorerkrankungen

Ich bin in Behandlung bei Depressionen und nehme unter nehme folgende Medikamente: 

- Paroxetin 

- Velbutrin 

- Losartan 

- Quetiapin 

Spaltlampe

Übersicht

Das linke Auge imponiert im Seitenvergleich getrübt und leicht hyperämisiert.

 

Vorderabschnitt

Lider: Madarosis bei bekannter Trichotillomanie

Bindehaut: reizfrei

Hornhaut: glatt, klar, glänzend

Vorderkammer: reizrei

Iris: reizfrei

Linse: altersentsprechend

Lider: Madarosis bei bekannter Trichotillomanie

Bindehaut: hyperämisiert

Hornhaut: in toto getrübt, Zellen am Endothel

Vorderkammer: Zellen +++, Tyndall positiv

Iris: soweit beurteilbar reizfrei

Pupille: lichtstarr (bereits seit 3 Monaten, das durchgeführte MRT war unauffällig)

Linse: altersentsprechend

 

Hinterabschnitt

Papille: rund, vital, randscharf

Gefäße: normale Kaliberverhältnisse ohne lokale Verengungen mit normalen Gefäßkreuzungen

Makula: fovealer Reflex erhalten, unauffällige Färbung

Glaskkörper: keine ersichtlichen Veränderungen

Netzhaut-Peripherie: allseits anliegend

Papille: rund, vital, randscharf

Gefäße: normale Kaliberverhältnisse ohne lokale Verengungen mit normalen Gefäßkreuzungen

Makula: fovealer Reflex erhalten, unauffällige Färbung

Glaskkörper: keine ersichtlichen Veränderungen

Netzhaut-Peripherie: allseits anliegend

Untersuchung

Refraktion

R: +02.25 sph +00.50 cyl 101° =1.00

L: +00.75 sph +01.25 cyl 070° = 0.50

 

Augendruck

R: 16 mmHg

L: 45 mmHg

 

Perimetrie

Kein Hinweis auf Gesichtsfeldeinschränkungen oder Defekte


Gute Compliance: (geringe Fixationsverluste, Falsch Positiv Fehler, Falsch Negativ Fehler)

Mean Deviation: -0,22 dB

Pattern Standard Deviation: 1,75 dB

Kein Hinweis auf Gesichtsfeldeinschränkungen oder Defekte


Gute Compliance: (geringe Fixationsverluste, Falsch Positiv Fehler, Falsch Negativ Fehler)

Mean Deviation: -0,75 dB

Pattern Standard Deviation: 1,84 dB

 

OCT

Unauffälliger Befund

Alle Netzhautschichten sind differenzierbar, der hintere Glaskörper ist noch anliegend.

Unauffälliger Befund

Alle Netzhautschichten sind differenzierbar, der hintere Glaskörper ist noch anliegend.

FAG:

Regelrechte Frühphase mit homogener Hintergrundhelligkeit in der choroidalen Phase. Arterielle und venöse Füllung regelmäßig, kein Hinweis auf pathologische Hyper- oder Hypofluoreszenzen in der Spätphase.

FAG:

Regelrechte Frühphase mit homogener Hintergrundhelligkeit in der choroidalen Phase. Arterielle und venöse Füllung regelmäßig, kein Hinweis auf pathologische Hyper- oder Hypofluoreszenzen in der Spätphase.

 

Angiographie

Zusätzliche Untersuchungen

Amsler-Gitter

Kein Hinweis auf Metamorphopsien, weder monokulär noch binokulär.

 

Blutbefund

Unauffällige Laborwerte

 

Bulbus-Beweglichkeit

Bds: uneingeschränkte Okulomotrik, kein Bewegungsschmerz

 

Elektrophysiologie

 

Farbsinn

Kein Hinweis auf Farbfehlsichtigkeit

 

Fluorescein

Unauffällige Vitalfärbungen unter Fluorescein

Unauffällige Vitalfärbungen unter Fluorescein

 

Gonioskopie

Kammerwinkel allseits weit offen, ohne Hinweis auf Hyperpigmentierung oder Neovaskularisationen

Eingeschränkte Beurteilbarkeit bei Vorderkammerreiz, jedoch soweit beurteilbar erscheint der Kammerwinkel allseits weit offen, ohne Hinweis auf vordere Synechien oder Neovaskularisationen

 

Hornhauttopographie

Unauffälliger Befund mit regulären Krümmungsradien und Hornhautdicke.

Unauffälliger Befund mit  regulären Krümmungsradien

 

Orthoptischer Status

Augen in Primärposition, regelrechte Konvergenz, kein Nystagmus, keine Ptose, keine Diplopie.

 

Pupillendiagnostik

R: rund, isokoor, reagieren promt und auch bei Beleuchtung des linken Auges

L: lichtstarr

 

Skiaskopie

R: +02.25 sph +00.50 cyl 101°

L: +00.75 sph +01.25 cyl 070°

 

Tränenfilmdiagnostik

Break-Up-Time: 16s / 18s

Schirmer Test: 15mm / 14mm

 

Ultraschall

Netzhaut allseits anliegend, kein Hinweis auf Glaskörper-Veränderungen

Netzhaut allseits anliegend, kein Hinweis auf Glaskörper-Veränderungen

 

Überweisung HNO

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein HNO Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Interne

Kein Hinweis auf internistische Ursache bei altersentsprechendem Befund.


In Psychiatrischer Behandlung bei Depressionen, 

Nikotinabusus

 

Überweisung Neurologie

Aufgrund fehlender Indikation wur