arrow&v
arrow&v
arrow&v

Fall 

arrow&v

Ich sehe seit einigen Tagen verzerrt.

AugenarztOnline_V2-08.png

Vorstellungsgrund

51 Jahre, männlich

Seit einigen Tagen sehe ich mit dem linken Auge verzerrt, auch das Lesen fällt mir schwer.

Anamnese

Vorstellungsgrund
Verlauf
Vorerkrankungen


Seite

Rechts
Links


Spaltlampe

Übersicht
Vorderabschnitt
Hinterabschnitt


Untersuchung

Refraktion
Augendruck
Gesichtsfeld
OCT
Angiographie


Weitere Untersuchungen

arrow&v

Anamnese

Vorstellungsgrund

Seit einigen Tagen sehe ich mit dem linken Auge verzerrt, auch das Lesen fällt mir schwer.

 

Verlauf

Ich habe das Gefühl seit sieben Monaten eine leichte Sehverschlechterung links zu bemerken. Bei der Kontrolle meines Augenarztes vor 2 Monaten war alles in Ordnung.


Seit etwa drei Wochen sehe ich nun jedoch deutlich schlechter. Am Anfang habe ich eine Art Lichtblitze gesehen und einzelne schwarze, herumschwimmende Punkte


Seit heute ist es noch schlechter, ich kann jetzt kaum noch Lesen. Deshalb wollte ich das heute abklären lassen.

 

Vorerkrankungen

Ich hatte eine Operation des Grauen Stars vor einigen Jahren.


Therapie: keine 

Allgemeinerkrankungen: keine

Allergien: keine

Spaltlampe

Übersicht

Bei der Erst-Inspektion zeigen sich keine sichtbaren Veränderungen.

 

Vorderabschnitt

Lider: reizfrei

Bindehaut: reizfrei

Hornhaut: glatt, klar, glänzend

Vorderkammer: reizrei

Iris: reizfrei

Linse: HKL in situ

Lider: reizfrei

Bindehaut: reizfrei

Hornhaut: glatt, klar, glänzend

Vorderkammer: reizrei

Iris: reizfrei

Linse: HKL in situ

 

Hinterabschnitt

Papille: rund, vital, randscharf

Gefäße: normale Kaliberverhältnisse ohne lokale Verengungen mit normalen Gefäßkreuzungen

Makula: fovealer Reflex erhalten, unauffällige Färbung

Glaskkörper: keine ersichtlichen Veränderungen

Netzhaut-Peripherie: allseits anliegend

Papille: rund, vital, randscharf

Gefäße: normale Kaliberverhältnisse ohne lokale Verengungen mit normalen Gefäßkreuzungen

Makula: fovealer Reflex erhalten, unauffällige Färbung

Glaskkörper: "Tobaco Dust"

Netzhaut-Peripherie: Von superior über die Fovea reichend abgehoben, Foramen innerhalb der Gefäßarkaden

Untersuchung

Refraktion

R: +00.00 sph +00.50 cyl 158° = 1.25

L: +02.00 sph +00.75 cyl 040° = 0.25 

 

Augendruck

R: 18 mmHg

L: 17 mmHg

 

Perimetrie

Bei fehlender Fixation des linken Auges kein Gesichtsfeld durchgeführt. (Skizze anhand der subj. Beschwerden und der Fingerperimetrie erstellt)


R: Kein Hinweis auf Gesichtsfeldeinschränkungen oder Defekte

Bei fehlender Fixation des linken Auges kein Gesichtsfeld durchgeführt. (Skizze anhand der subj. Beschwerden und der Fingerperimetrie erstellt)


L: Inferonasale Gesichtsfeldeinschränkung

 

OCT

Alle Netzhautschichten sind differenzierbar, der hintere Glaskörper ist noch anliegend.

Subretinale Spaltbildung von superior bis über die Fovea reichend.

FAG:

Regelrechte Frühphase mit homogener Hintergrundhelligkeit in der choroidalen Phase. Arterielle und venöse Füllung regelmäßig, kein Hinweis auf pathologische Hyper- oder Hypofluoreszenzen in der Spätphase.

FAG:

Regelrechte Frühphase mit homogener Hintergrundhelligkeit in der choroidalen Phase. Arterielle und venöse Füllung regelmäßig, kein Hinweis auf pathologische Hyper- oder Hypofluoreszenzen in der Spätphase.

 

Angiographie

Zusätzliche Untersuchungen

Amsler-Gitter

R Kein Hinweis auf Metamorphopsien, weder monokulär noch binokulär.

L Das Gitter wirkt verzerrt und die Linien erscheinen gewellt.

 

Blutbefund

Unauffällige Laborwerte

 

Bulbus-Beweglichkeit

Bds: uneingeschränkte Okulomotrik, kein Bewegungsschmerz

 

Elektrophysiologie

 

Farbsinn

Kein Hinweis auf Farbfehlsichtigkeit

 

Fluorescein

Unauffällige Vitalfärbungen unter Fluorescein, Bengal-Rosa und Lissamin-Grün

Unauffällige Vitalfärbungen unter Fluorescein, Bengal-Rosa und Lissamin-Grün

 

Gonioskopie

Kammerwinkel allseits weit offen, ohne Hinweis auf Hyperpigmentierung oder Neovaskularisationen.

Kammerwinkel allseits weit offen, ohne Hinweis auf Hyperpigmentierung oder Neovaskularisationen.

 

Hornhauttopographie

Unauffälliger Befund mit regulären Krümmungsradien

Unauffälliger Befund mit regulären Krümmungsradien

 

Orthoptischer Status

Augen in Primärposition, regelrechte Konvergenz, kein Nystagmus, keine Ptose, keine Diplopie.

 

Pupillendiagnostik

R: rund, isokoor, reagieren promt und seitengleich

L: ein relativer afferenter Pupillendefekt (RAPD) kann nicht eindeutig ausgeschlossen werden

 

Skiaskopie

R: +00.00 sph +00.50 cyl 158°

L: +02.00 sph +00.75 cyl 040°

 

Tränenfilmdiagnostik

Break-Up-Time: 18 s / 17 s

Schirmer Test: 15 mm / 15 mm


 

Ultraschall

Netzhaut allseits anliegend, kein Hinweis auf Glaskörper-Veränderungen.

Netzhaut superior und temporal bis ins Zentrum abgehoben, kein Hinweis auf Raumforderung

 

Überweisung HNO

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein HNO Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Interne

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein internistisches Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Neurologie

Aufgrund fehlender Indikation wurde kein neurologisches Konsil durchgeführt.

 

Überweisung Radiologie

Aufgrund fehlender Indikation wurde keine radiologische Bildgebung durchgeführt.

Kommentare

Logge dich ein und aktualisiere die Seite, um Kommentare verfassen zu können

Kommentieren