top of page
Image by Giammarco Boscaro

Nachtlinsen (Ortho-K Kontaktlinsen)

Nachtlinsen (Ortho-K Kontaktlinsen)

Autor:

ICD-10:  loading...

Nachtlinsen oder sogenannte „Nachtlinsen“ sind eine spezielle Form von Kontaktlinsen, die sich in vielerlei Hinsicht von den „Klassischen“ Kontaktlinsen unterscheidet.

Was sind Nachtlinsen?

Nachtlinsen (auch Ortho-K LInsen oder orthokeratologische Kontaktlinsen) sind eine spezielle Art von formstabilen Kontaktlinsen. Im Unterschied zu anderen Formen von Kontaktlinsen, werden Nachtlinsenüber Nacht getragen.  Orthokeratologie (engl. Corneal Reshaping, Orthokeratology) ist die gezielte Veränderung (= „Verformung“) der Hornhautoberfläche durch formstabile Kontaktlinsen, um gewisse Arten von Fehlsichtigkeiten vorübergehend zu korrigieren (z.B. Kurzsichtigkeit oder Astigmatismus).


Otho-K Linsen können eine gute Alternative zu referaktiver Chirurgie, klassischen Kontaktlinsen oder Brillen bieten. Allerdings lässt sich nicht jede Art von Fehlsichtigkeit durch Kontaktlinsen korrigieren.

iD01_InhaltHinweis

Die Geschichte von Nachtlinsen

Bereits in den 1960er Jahren wurde festgestellt, dass formstabile Kontaktlinsen zu einer Verringerung der Kurzsichtigkeit führen. 


Bereits in den 1960er Jahren wurde festgestellt, dass harte formstabile Kontaktlinsen zu einer vorübergehenden Verbesserung der Kurzsichtigkeit führen können. Die ersten Linsen wurden damals aus PMMA angefertigt und nur tagsüber getragen. Erst nach einigen Wochen oder Monaten konnte somit eine Abflachung der zentralen Hornhautradien und ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht werden. Zusätzlich wurden damals mehrere wichtige Kontaktlinsen verwendet und die Ergebnisse waren kaum vorhersagbar. Die maximal erreichte Korrektur betrug etwa 2,5 Dioptrien. Aus diesem Grund hatten Otho-K Kontaktlinsen bis in die 1990er Jahre keine wesentliche Bedeutung.


Erst mit der Entwicklung von Gas durchlässigen Materialien für formstabile Kontaktlinsen in der 1990er wurde es möglich, Kontaktlinsen auch über längere Tragezeiten, zum Beispiel über Nacht, ohne Risiko einer Sauerstoffunterversorgung der Hornhaut zu tragen.


Eine weitere wichtige Entwicklung war die Verbesserung der Messgeräte (Hornhauttopographie) die es ermöglichte, die Hornhautoberfläche noch genauer zu vermessen. Somit war es erstmals möglich, die Auswirkungen von Nachtlinsengenau zu beobachten und zu vermessen. Immer präzisere Methoden in der Herstellung der Kontaktlinsen ermöglichten zusätzliche Kontaktlinsendesigns.


Heutzutage werden Kontaktlinsen ausschließlich aus sehr sauerstoff-durchlässigen Materialien angefertigt und haben eine spezielle „reverse“ Geometrie, die aus 4 unterschiedlichen Zonen besteht. Somit sind für die Korrektur der Vielschichtigkeit nicht mehrere Kontaktlinsen möglich sondern ein einziges Paar Kontatklinsen ist ausreichend. 

iD01_InhaltHinweis

Formen von Nachtlinsen?

Nachtlinsen können nicht jede Art von Fehlsichtigkeit korrigieren. Derzeit werden Sie hauptsächlich zur Korrektur Kurzsichtigkeit (Myopie) oder Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) angewendet. Für Weitsichtigkeit (Hyperopie) oder Alterssichtigkeit (Presbyopsie) sind Nachtlinsenkeine nicht geeignet.


Anwendungsgebiete

  • Kurzsichtigkeit bis -4,5dpt

  • Astigmatismus bis 2,5 dpt

iD01_InhaltHinweis

Worauf muss man bei der Verwendung von Nachtlinsen achten?

Nachtlinsenwerden nachts getragen. Dabei sollten Sie mindestens 6 Stunden getragen werden. Um eine ausreichende Verbesserung zu erzielen. Gleichzeitig sollte eine Tragedauer von 8 Stunden nicht überschritten werden, da sonst ein gesundheitliches Risiko besteht. 


Beim Schlafen sind die Augen geschlossen. Hierdurch reduziert sich die Sauerstoffversorgung, die Hort der Hornhaut. Durch Nachtlinsenwird diese, selbst wenn sie sauerstoffdurchlässig sind, noch zusätzlich reduziert. Dies kann zu ernsthaften Schädigungen der Hornhaut und in weiterer Folge zu einer Sehverschlechterung führen.


Wie lange kann man Nachtlinsentragen?

Nachtlinsenhaben eine Lebensdauer von etwa einem Jahr. Hierfür ist jedoch die korrekte Pflege und Reinigung notwendig. 


Im Laufe der Zeit kommt es zu Ablagerunden auf er Linsenoberfläche. Diese können durch eine tägliche Reinigung mit Reinigungslösung gereinigt werden. Einmal wöchentlich ist zusätzlich eine Pflege mit Proteinentferner notwendig. Je nach Beschaffenheit des individuellen Tränenfilms kann zusätzlich die Verwendung eines Lipidentferners sinnvoll sein.


Wie lange hält die Wirkung von Nachtlinsen an?

Die Wirkungsdauer von Nachtlinsen ist oft ein entscheidender Faktor bei der Wahl der richtigen Kontaktlinse. Hersteller versprechen eine Wirkungsdauer von bis zu 16 Stunden. Diese kann jedoch aufgrund individueller Faktoren variieren. Somit kann es vorkommen, dass gegen Ende des Tages von den Trägern eine Sehverschlechterung bemerkt wird. Beachten Sie dies insbesondere bei beispielsweise Autofahrten. Gegen Ende des Tages oder am Abend. 


Nachtlinsen beim Sport

Da Nachtlinsen nur nachts getragen werden müssen und tagsüber keine Brille notwendig ist, sind sie ideal für Sportler geeignet.  

Hinweis:   Beachten Sie immer die Herstellerangaben und halten sie diese strikt ein. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie Ihren Augenarzt oder Optiker.

Nachtlinsen: Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Tagsüber Brillen und Kontaktlinsenunabhängig

  • Keine Einschränkung bei Sport (z.B. Schwimmen)

  • Verlangsamung von Kurzsichtigkeit

  • Einfache Handhabung


Nachteile

  • Nicht bei allen Fehlsichtigkeiten geeignet

  • Teuer

  • Eingewöhnungsphase

  • Sehverschlechterung im Laufe des Tages

  • Ersatzbrille notwendig

  • Kosten

iD01_InhaltHinweis

Preise für Nachtlinsen

Die Preise für Nachtlinsen betragen für eine jährliche Nutzung etwa 1.000€. Die exakten Kosten können je nach Hersteller variieren. 


Beim Preisvergleich sollte nicht auf die Kosten für Pflegemittel von Kontaktlinsen vergessen werden. Bei der Nutzung von Tageslinsen entfallen die Kosten.


Verglichen zu einer Augenlaserkorrektur, können die Kosten von Nachtlinseninsbesondere bei langfristiger Nutzung deutlich höher ausfallen.


Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Nachtlinsen  werden meist nicht von der Krankenkasse übernommen. Nur in seltenen Fällen gibt es Ausnahmen.  Private Krankenkassen oder Zusatzversicherung können je nach Versicherung einen Teil der Kosten übernehmen.

iD01_InhaltHinweis

Wer ist für Nachtlinsen geeignet?

Nachtlinsen sind ideal für alle, die vollständig sowohl auf ihre Brille als auch Kontaktlinsen unter Tags verzichten wollen. Insbesondere bei Sportlern (z.B. Schwimmern) oder Berufsgruppen, welche weder Brillen noch Kontaktlinsen problemlos bei der Arbeit tragen können, sind Nachtlinsen oft eine optimale Korrekturmöglichkeit.


Gleichzeitig können Kontaktlinsen nicht für alle Arten von Fehlsichtigkeit angewendet werden. Vor dem ersten Kontaktlinsenkauf sollte daher stets mit einem Kontaktlinsenexperten Rücksprache gehalten werden.


Fehlsichtigkeiten

  • Kurzsichtigkeit bis -4,5dpt

  • Astigmatismus bis 2,5 dpt


Kinder

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die Kontaktlinsen bei Kindern das Voranschreiten der Kurzsichtigkeit verlangsamen können. Allerdings sind Nachtlinsen nicht für allen Kindern geeignet. Gemeinsam mit dem Augenarzt oder Optiker wird entschieden, ob Nachtlinsen eine geeignete Korrekturmethode sind.

iD01_InhaltHinweis

Nachtlinsen im Internet kaufen?

Nachtlinsensollten nur von zertifizierten Kontaktlinsenspezialisten gekauft werden. Nur so können Sie sicherstellen, dass eine fachgerechte Untersuchung und Ausmessung erfolgt. Hierfür ist nicht nur eine spezielle Ausstattung notwendig, sondern die Anpassung benötigt oft mehrere Tage und die Kontrolle eines Optikers oder Augenarztes. 


Im Rahmen der Anpassung wird auch die Korrekte Handhabung und Pflege vorgezeigt und besprochen. In der Regel ist eine Verlaufskontrolle innerhalb einiger Monate notwendig.


Demnach ist von einem Online-Kauf bei Nachtlinsen eher abzuraten. 

Hinweis:   Der Augenarzt oder Optiker unterstützt Sie bei der Wahl der optimalen Kontaktlinse und berücksichtigt individuelle Faktoren (Form der Sehschwäche, Lebensstil, Augenerkrankungen, etc.).

iE01_Gallerie