Image by Giammarco Boscaro

Formstabile Kontaktlinsen

Formstabile Kontaktlinsen (Harte Kontaktlinsen)

ICD-10: iA06_ICD10 + iA07_ICD10Beschreibung

Wer auf seine Brille verzichten möchte und stattdessen Kontaktlinsen verwenden will, muss ich entscheiden, welche Art von Kontaktlinsen für ihn am besten geeignet ist.


Es stimmt nicht, dass formstabile Kontaktlinsen  mit einem unangenehmen Tragegefühl verbunden sind. Nach der Eingewöhnungsphase bemerkt man diese nicht mehr. Außerdem haben formstabile Kontaktlinsen  gegenüber weichen Linsen einige Vorteile im Bezug auf die Gesundheit der Augen (z.B. Sauerstoffdurchlässigkeit)

Formstabile Kontaktlinsen ? – Was ist das?

Formstabile Kontaktlinsen  bestehen aus einem sauerstoffdurchlässigen Kunststoff und werden individuell angefertigt. Außerdem sind sie kleiner als weiche Kontaktlinsen, bedecken nicht die gesamte Hornhaut und „schwimmen“ dem Tränenfilm auf. Sie haben einen Durchmesser von etwa 9 Millimetern. Somit ermöglichen so eine gute Sauerstoffsättigung und Nährstoffversorgung der Hornhaut.


An das Fremdkörpergefühl gewöhnt man sich innerhalb einiger Tage bis Wochen nach der „Eingewöhnungsphase“.


Insbesondere bei komplexeren Fehlsichtigkeiten oder bei besonders trockenen Augen sind formstabile Kontaktlinsen  besonders gut geeignet. 

iD01_InhaltHinweis

Welche Unterschiede bei formstabilen Kontaktlinsen gibt es?

Sowohl bei Kurzsichtigkeit (Myopie), als auch bei Weitsichtigkeit (Hyperopie) können formstabile Kontaktlinsen  verwendet werden. Liegt eine Hornhautverkrümmung vor, so können torische, geformte Kontaktlinsen zur Korrektur der Hornhautverkrümmung verwendet werden. Formstabile Kontaktlinsen  können auch bei starken Fehlsichtigkeiten eingesetzt werden. Insbesondere bei starker Hornhautverkrümmung sind formstabile Kontaktlinsen  oft die beste – nicht operative Korrekturmöglichkeit.

Wer vollständig auf eine Lesebrille oder Gleichsichtbrille verzichten möchte, kann mit Hilfe von Mehrstärken-Linsen (multifokalen Kontaktlinsen) eine Brillenfreiheit erreichen.


Anwendungsgebiete

  • Einstärken Kontaktlinsen (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit)

  • Torische Kontaktlinsen (Hornhautverkrümmung)

  • Mehrstärken Kontaktlinsen (Alterssichtigkeit)

  • Orthokeratologielinsen (Nachtlinsen)


iD01_InhaltHinweis

Worauf bei formstabilen Kontaktlinsen achten?

Die korrekte Handhabung von formstabilen Kontaktlinsen  wird vor der ersten Anpassung gemeinsam mit dem Optiker oder Kontaktlinsenexperten besprochen. Sie können unter Anleitung das Einsetzen der Kontaktlinse sowie das Herausnehmen üben. Zum Herausnehmen kann ein kleiner Saugnapf verwendet werden, der sich an die Linse festsaugt. Außerdem sind harte linsen oft farbig getönt, damit Sie nach dem Herausnehmen besser gesehen werden können.


Pflege

Nach dem Tragen müssen formstabile Kontaktlinsen  gereinigt werden. Welche Reinigungssysteme hierfür am besten geeignet sind, hängt von der Art und dem Material der Kontaktlinse ab. Dies wird ebenfalls im Rahmen der Kontaktlinsenanpassung besprochen.

iD01_InhaltHinweis

Vorteile und Nachteile von formstabilen Kontaktlinsen?

Vorteile

  • Gute Sauerstoffdurchlässigkeit

  • Lange Tragedauer

  • Exakte Korrektur (auch bei hoher Fehlsichtigkeit)

  • Gute Astigmatismus-Korrektion

  • Keine trockenen Augen


Nachteile

  • Eingewöhnungsphase

  • Sensibler bei Fremdkörpern (z.B. Staub)

  • Höhere Kosten

iD01_InhaltHinweis

Wie teuer sind formstabile Kontaktlinsen?

Formstabile Kontaktlinsen  werden individuell angefertigt. Dies ist sehr aufwendig. Daher sind die Preise für harte deutlich höher als für weiche Kontaktlinsen. Bedenkt man, dass ein paar formstabile Kontaktlinsen  erst nach einem oder mehreren Jahren ausgetauscht werden muss, können die Kosten jedoch langfristig günstiger ausfallen. Hierfür ist ein jedoch Sorgfalt und eine gründliche Pflege der Kontaktlinsen jedoch unumgänglich. 


Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Je nach Land beziehungsweise Bundesland können, unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. bei Keratokonus), auch die Kosten für Brillen und Kontaktlinsen von den Krankenkassen übernommen werden.  Dabei besteht jedoch meist ein Höchstbetrag für die Kostenübernahme (z.B. 1480,00€ - Österreich 2021) sowie ein Selbstkostenanteil (z.B. 111€ - Österreich 2021).


Je nach Versicherung können auch private Krankenkassen und Zusatzversicherungen einen Teil der Kosten übernehmen.  

iD01_InhaltHinweis

Formstabile Kontaktlinsen - für wen sind sie geeignet?

Welche Kontaktlinsenart am besten geeignet ist, hängt nicht nur von der Art und Stärke der Fehlsichtigkeit und deinem Tränenfilm ab, sondern auch von vielen weiteren individuellen Faktoren.


Vor dem ersten Kontaktlinsenkauf sollte daher stets mit einem Kontaktlinsenexperten Rücksprache gehalten werden.


Folgende Kriterien können bei der Entscheidung berücksichtigt werden:


Fehlsichtigkeit

Formstabile Kontaktlinsen  können unabhängig vom Alter bei fast allen Formen der Fehlsichtigkeit angewendet werden.

  • Kurzsichtigkeit

  • Weitsichtigkeit

  • (reguläre) Hornhautverkrümmung 

  • Alterssichtigkeit


Tragedauer

Formstabile Kontaktlinsen  sind zunächst mit einer längeren Eingewöhnungszeit verbunden. Für eine tägliche Nutzung sind formstabile Kontaktlinsen  jedoch besser geeignet, da diese für eine längere Tragedauer ausgerichtet sind und eine besonders gute Sauerstoffversorgung und Benetzung der Hornhaut mit Tränenflüssigkeit ermöglichen.


Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)

Formstabile Kontaktlinsen  meist Mittel der ersten Wahl zur Korrektur von Hornhautverkrümmungen, da diese Kontaktlinsen besser individuell angepasst werden und auch Korrekturen starker Fehlsichtigkeiten möglich sind.


Sportliche Aktivität

Für sportliche Aktivität sind formstabile Kontaktlinsen  nicht optimal. Aufgrund ihrer geringeren Größe haften Sie schwächer an der Hornhaut und können leichter verloren gehen 

iD01_InhaltHinweis

Kann man formstabile Kontaktlinsen online kaufen?

Formstabile Kontaktlinsen  sollten vor Ort von einem Kontaktlinsenspezialisten gekauft werden. Formstabile Kontaktlinsen  werden individuell angefertigt und daher empfiehlt sich eine exakte und genaue Vermessung durch einen Augenarzt oder Optiker. Dabei werden für jedes Auge einzeln die individuellen Werte bestimmt.

Hinweis:   Auch ein Nachbestellen der Linsen ist nicht empfehlenswert. Harte Linsen müssen in der Regel nur alle zwei Jahre ersetzt werden. Nach diesem Intervall sollte eine neue Vermessung und Anpassung erfolgen.

iE01_Gallerie

iF01_Video

Rechtshinweis: Diese Seite enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden. Sie kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Augenarzt - Suche
 

Finde jetzt einen Augenarzt in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!

 

Augenarzt in der Nähe finden (Österreich)

Eye Test
Augenarzt in der Nähe finden