Image by Giammarco Boscaro

Retinoschisis

Retinoschisis (Netzhautspaltung)

ICD-10:   H33.1   Retinoschisis und Zysten der Netzhaut

Eine Retinoschisis oder Netzhautspaltung ist oft symptomlos und wird   daher zu oft zufällig im Rahmen der Kontrolle durch den Augenarzt entdeckt.   Im Verlauf kann es jedoch zu sie Verschlechterungen oder   Gesichtsfeldausfällen kommen. Regelmäßige Kontrollen sind in der   Regel ausreichend und es werden nur selten weitere Therapiemaßnahmen   notwendig.

Das Wichtigste auf einen Blick

Definition

Spaltung der Netzhautschichten

Symptome

Symptomlos, (Sehverschlechterung, absolute Gesichtsfeldausfälle)

Diagnostik

Spaltlampenuntersuchung, OCT

Therapie

Verlaufskontrolle, Behandlung von Komplikationen

Komplikation

Netzhautablösung

Retinoschisis - Definition

Unter einer Retinoschisis   („retina“ = „Netzhaut“, „schisma“ = „Spaltung“) versteht man die Spaltung der   Netzhaut in zwei Schichten.


Dabei unterscheidet man zwei Formen:

  • degenerative senile Form

  • X-chromosomal rezessiv vererbte juvenilen Form (

iD01_InhaltHinweis

Retinoschisis Einteilung Innenschichtforamen und Außenschichtforamen

Retinoschisis - Symptome

  • meist asymptomatisch

  • Sehverschlechterung   (Makulopathie, Glaskörperblutung)

  • Gesichtsfeldausfälle

  • Komplikationen   (z.B. Ablatio retinae)


Auch wenn eine   Retinoschisis in der Regel symptomlos verläuft, kann es doch beispielsweise   aufgrund von Makuladegenerationen, Glaskörpereinblutung oder Komplikationen   zu einer Sehverschlechterung kommen. Oftmals sind erste Anzeichen,   herumschirrende dunkle Flecken (Glaskörpertrübung, „Mouches volantes“) oder   Gesichtsfeldeinschränkungen. Auch Schwierigkeiten beim Lesen, das Auftreten   eines Schleiers oder ein Nystagmus kann auftreten.

iD01_InhaltHinweis

Retinoschisis – Ursachen & Risikofaktoren

Degenerative Retinoschisis

Bei der degenerativen   oder senilen Form der Retinoschisis handelt es sich um eine erworbene   Spaltung der Netzhaut, die sich oft bei Hyperopie Männern im   fortgeschrittenen Alter präsentiert. Eine Retinoschisis kann bei etwa 5% der   60 Jährigen festgestellt werden. Auch infolge von Retinalen Traktionen kann   es zu einer Retinoschisis kommen (z.B. diabetische Retinopathie,   Vitreomakuläres Traktionssyndrom, Grubenpapille).


X-chromosomale Retinoschisis (XLRS)

Die juvenile   Retinoschisis ist eine angeborene Netzhautspaltung, die rezessiv vererbt   wird. Es sind daher ausschließlich   männliche Patienten betroffen. Aufgrund der frühzeitigen Makuladegeneration   kommt es oft bereits im jungen Alter zu starken Sehbeeinträchtigungen, die   bis zur Erblindung führen können.

iD01_InhaltHinweis

Retinoschisis - Diagnostik

Da eine Retinoschisis oft mit keinerlei Beschwerden verbunden ist, wird   diese oft erst im Rahmen der augenärztlichen Kontrolle zufällig entdeckt.


Spaltlampenuntersuchung

Bei der   Spaltlampenuntersuchung stellt der Augenarzt bei der Retinoschisis eine   hauchdünne und durchsichtige „Abhebung“ der inneren Netzhautschicht fest.   Diese ist oft scharf von der normalen Netzhaut abgrenzbar und bewegt sich bei   Augenbewegungen nicht mit. Eine Netzhautspaltung zeigt sich oft kuppelförmig.   Retinoschisis tritt oft auf beiden Augen gleichzeitig auf und befindet sich   meist in der inferotemporalen Peripherie (im Unterschied zu einer Netzhautabhebung,   die meist einseitig, supero-temporal auftritt). Zwischen den   Netzwerkschichten können oft weißliche Gewebs-Brücken festgestellt werden.   Auch können sich weißliche Pünktchen, sogenannte „Schneeflocken“ an der   inneren Spaltschicht bilden.


Sowohl in der   Innenschicht, als auch in der Außenschicht der Retinoschisis kann es zu   Lochbildung kommen. Diese werden Innen- oder Außenschichtforamen genannt.   Innenschichtforamina sind oft schwer zu erkennen, da sie in stark verdünnten   Schichten auftreten und meist sehr klein sind. Im Gegensatz dazu sind   Außenschichtforamina oft sehr groß und zeigen eingerollte, pigmentierte   Ränder. Da es durch die Foramina zum Eintritt von Glaskörperflüssigkeit   kommen kann, sind diese immer mit einem erhöhten Risiko für eine Netzhautablösung   verbunden.


Optische Kohärenztomographie (OCT)
 Mit Hilfe der optischen Kohärenztomographie ist nicht nur eine eindeutige   Diagnose, sondern auch eine Verlaufskontrolle möglich.


Mit Hilfe des OCTs ist   es möglich bereits zarte Veränderungen zu detektieren, die funduskopisch oft   noch nicht sichtbar sind. Im Bereich der Fovea zeigt sich diese dabei   meistens innerhalb der äußeren plexiform Schicht, während in der Peripherie   weitgehend die innere Körnerschicht betroffen ist. Charakteristisch sind   dabei die länglichen, hyporeflektierenden Areale. Typisch ist auch der in der   en-face Analyse oder bei der Autofluoreszenz sichtbare sternförmige oder   speichenradähnliche Umbau der Makula.


Auch peripher   gelegenen Netzhautspaltungen, können in der Regel gut mit dem OCT dargestellt   werden.


Gesichtsfelduntersuchung

Im Gesichtsfeld kann   es je nach Lokalisation zu einer Verschattung im Bereich der Retinoschisis   kommen. Im Unterschied zu einer Ablatio retinae, bei der ein relatives Skotom   besteht, zeigt sich bei einer Retinoschisis meist ein absolutes Skotom.

iD01_InhaltHinweis

Retinoschisis - Therapie

Wenn andere Ursachen (Netzhautablösung)   ausgeschlossen werden konnten, ist eine Behandlung meistens nicht notwendig.   Dennoch muss eine Retinoschisis, insbesondere nach Erstdiagnose, in   regelmäßigen Abständen durch einen Augenarzt kontrolliert werden.


Bei der Entwicklung   einer Netzhautablösung kann jedoch eine Operation notwendig werden. Die   Behandlung mit Laser- oder Kryotherapie wird heutzutage nicht mehr verwendet,   da sich gezeigt hat, dass sie ein Fortschreiten nicht verhindern kann.


Zur   Verlaufsdokumentation wird in Abhängigkeit von der Lage, entweder ein   Fundusfoto durchgeführt oder die Ränder der Retinoschisis mit Laserherden   markiert.

iD01_InhaltHinweis

Retinoschisis - Gallerie

iF01_Video

Rechtshinweis: Diese Seite enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden. Sie kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Augenarzt - Suche
 

Finde jetzt einen Augenarzt in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!

 

Augenarzt in der Nähe finden (Österreich)

Eye Test
Augenarzt in der Nähe finden