Image by Giammarco Boscaro

Schlupflider

Schlupflider (Dermatochalasis)

ICD-10:   H02.3   Blepharochalasis

„Schlupflider“ ist die umgangssprachliche   Bezeichnung für eine sogenannte Dermatochalasis. Im   Bereich der Augenheilkunde wird hiermit meist eine Erschlaffung der Haut im   Bereich der Augenlider bezeichnet. Hiervon sind meistens die Oberlieder   betroffen und es kommt zu einer Faltenbildung sowie herabhängenden   Augenlidern oder verstärkten „Tränensäcken“.

Das Wichtigste auf einen Blick

Definition

Herabhängende Augenlider

Ursachen

Alter, Entzündung, UV Strahlung, Nikotin

Symptome

Trauriger Blick, Müde Augen, Gesichtsfeldeinschränkung

Diagnostik

Blickdiagnose, Gesichtsfeld

Therapie

Lidstraffung

Schlupflider - Definition

Als Schlupflider oder Dermatochalasis (Griech.   „derma“ = „Haut“, „chalasis“ = „nachlassen“) bezeichnet man die   altersbedingte Erschlaffung von Bindegewebe, beispielsweise der Haut im   Lidbereich.

Hinweis:   Der Begriff Blepharochalasis wird fälschlicherweise oft mit Dermatochalasis gleichgesetzt. Allerdings handelt es sich bei einer Blepharochalasis um eine Form der Dermatochalasis, bei der es aufgrund wiederkehrender Lidödeme zu einer Streckung und Atrophie des Bindegewebes im Bereich der Augenlider kommt. Die Ödeme sind schmerzlos und betreffen meist die oberen Augenlider.

Schlupflider - Symptome

Durch die Erschlaffung der Lidhaut kann es Missempfindungen wie „müden“ oder „schweren“ Augen   kommen. Bei stärkerer Ausprägung können die Patienten auch über   Gesichtsfeldeinschränkungen klagen, welche durch die herabhängenden Lider   verursacht werden.


Zusätzlich sorgen   Schlupflider für eine kosmetische Beeinträchtigung. So führen Schlupflider zu   einem müden und traurigen Gesichtsausdruck und lassen die Betroffenen oft   älter erscheinen. Auch der Lidschatten kann verdeckt werden.

iD01_InhaltHinweis

Schlupflider – Ursachen & Risikofaktoren

Schlupflider sind oft genetisch bedingt, aber auch aufgrund des   zunehmenden Alters wird die Haut der Augenlider dünner und verliert an   Elastizität. Insbesondere intensive Sonneneinstrahlung, ausgeprägte Mimik aber auch eine   genetische Veranlagung können einen Verlust der Elastizität beschleunigen.   Dadurch kommt es zu herabhängenden Augenlidern (im Volksmund auch   „Schlupflider“ bezeichnet). Je nach Ausprägung können sogar Einschränkungen des Gesichtsfeldes   auftreten.


Aber auch andere   Umweltfaktoren wie Stress, Schlafmangel, Alkoholkonsum oder Rauchen können   das Auftreten von Schlupflidern begünstigen.

iD01_InhaltHinweis

Schlupflider - Diagnostik

Herabhängende Augenlider können bereits mit freiem Auge leicht erkannt   werden. Eine genaue Inspektion reicht meist aus, um andere Ursachen auszuschließen und weitere   Behandlungsmaßnahmen individuell auszuwählen. Im Rahmen der Untersuchung kann   der Augenarzt zusätzlich das Ausmaß der Schlupflider bestimmen und überprüft   zusätzlich die Hornhaut auf Begleiterscheinungen.

Gesichtsfeld

Zusätzlich zu einem   Sehtest kann eine Gesichtsfeldperimetrie durchgeführt werden. Diese   ermöglicht es, zu bestimmen, ob es bereits zu Gesichtsfeldeinschränkungen   gekommen ist.

Hinweis:   Wenn Ihr Augenarzt eine Einschränkung des Gesichtsfelds aufgrund der Schlupflider feststellt, wird die Operation von der Krankenkasse übernommen.

Schlupflider - Therapie

Bei Schlupflidern handelt es sich meist um ein kosmetisches Problem,   welches keine weiteren Beschwerden verursacht. Besteht jedoch eine   Gesichtsfeldeinschränkung, so kann eine operative Behandlung meist zu sehr guten Ergebnissen   führen.

Obwohl es eine   Vielzahl an Hausmitteln gegen Schlupflider gibt, ist es meistens nicht   möglich langfristig der Erschlaffung der Haut entgegen zu wirken.


Lebensstilmodifikation

Vermeidung von Risikofaktoren,   die zu einer rascheren Schädigung oder Erschlaffung der Haut führen (z.B.   UV-Exposition, Rauchen und eine gesunde Ernährung) können sich positiv auf   die Entwicklung von Schlupflidern auswirken.


Schminktechniken

Mithilfe spezieller   Schminktechniken können herabhängende Augenlider zu einem gewissen Teil kaschiert werden.


Tapes

Bei leichten bis   moderaten Schlupflidern kann mithilfe spezieller Klebestreifen, „Eylid Tapes“   oder „Eyelid Stripes“, ein kleiner Silikonstreifen auf das Augenlid geklebt   werden und somit das Schlupflid zumindest kurzfristig verborgen werden.


Operation

Wenn andere   Therapiemöglichkeiten zu einer unzureichenden Verbesserung führen ist eine   Operation eine einfache Möglichkeit, um Schlupflider dauerhaft zu entfernen.

iD01_InhaltHinweis

Schlupflider - Operation

Im Rahmen der Oberlidkorrektur wird überschüssige Haut und Muskel   entfernt. Falls notwendig können auch prominente Fettpölster entfernt werden. Somit kann nicht nur die   Gesichtsfeldeinschränkung behoben werden, sondern das gesamte Gesicht wirkt jünger und wacher.


Wann ist eine Oberlidstraffung sinnvoll?

Unsere Augenlider   prägen unseren Ausdruck. Sie bestimmen ob wir auf unser Umfeld glücklich oder   traurig wirken. Aus diesem Grund lassen erschlaffte Oberlider unsere Augen -  und damit uns selbst - älter und müde wirken. Es ist daher nicht   verwunderlich, dass die Oberlidstraffung mittlerweile zu den häufigsten Schönheitsoperationen   weltweit zählt.


Eine Straffung der Oberlider kann auch medizinisch notwendig sein. Insbesondere dann, wenn das   Gesichtsfeld durch das herabhängende Augenlid eingeschränkt wird.


Was muss ich vor der Oberlidstraffung beachten?

Im Rahmen einer   Vorbesprechung, sollten Sie mit Ihrem Arzt alle Ihre Fragen klären.   Informieren Sie sich über individuelle Optionen im Rahmen der Lidkorrektur   (z.B. Entfernung von Fettpolstern, kombinierte Operation des Ober- und   Unterlids, sowie Alternativen zu einer operativen Therapie).


Achten Sie vor der   Operation auf folgende Verhaltensvorschriften:


  • Im Rahmen einer Vorbesprechung fragen sie den Arzt welche Medikamente Sie vor   der Operation einnehmen dürfen.

  • Sollten   Sie rauchen, wäre es empfehlenswert bis zu zwei Wochen vor der Lidkorrektur,   aber auch in der Zeit danach den Nikotinkonsum soweit als möglich reduzieren.   Dies ist nicht nur für die Wundheilung wichtig, sondern kann auch eine   schönere Narbenbildung begünstigen!

  • Verwenden   Sie am Tag der Oberlidstraffung keine Gesichts- oder Augencreme und tragen Sie keine Kontaktlinsen


Was passiert bei   einer Oberlidkorrektur?

Eine Lidkorrektur der Oberlider kann in der Regel in Lokalanästhesie   (in örtlicher Betäubung) und ambulant (ohne Übernachtung im Krankenhaus)   durchgeführt werden. Nur in Ausnahmefällen ist es notwendig die Lidoperation   stationär und in Vollnarkose durchzuführen.

Eine Oberlidstraffung dauert etwa 45-60 Minuten, in seltenen Fällen   auch bis zu 3 Stunden.


In einem ersten Schritt werden die Augenlider genau untersucht und   markiert. Dies ist einer der wichtigsten Schritte für das Endresultat. Der   Augenarzt markiert den Hautüberschuss und plant die Schnittführung. Bei der   Oberlidstraffung wird diese meistens so gewählt, dass sie innerhalb der natürlichen   Falten verlaufen. So können die Narben zusätzlich „versteckt“ werden und   fallen nach der Operation nur noch einem Experten auf!


Anschließend erhalten Sie eine lokale Betäubung. Das bedeutet, dass Sie während der   Oberlidkorrektur zwar wach sind, jedoch keine Schmerzen empfinden. Dies ist   wichtig, da es manchmal notwendig ist, dass Sie während der Operation noch   Anweisungen des Arztes befolgen können.

Danach wird der   Hautlappen entfernt, etwaige Blutungen gestillt und wenn notwendig auch die   Fettpölsterchen entfernt.


Zuletzt wird das   Oberlid wieder zugenäht. Dieser Schritt benötigt oft am längsten.


Welche Risiken und   Komplikationen gibt es?

Generell ist eine   Oberlidstraffung eine sehr sichere Operation, bei der es nur selten zu Komplikationen   kommt. Insbesondere, wenn Sie sich an die Verhaltensvorschriften Ihres Arztes   halten. Nicht ohne Grund wird die Oberlidplastik auch als „kleiner Eingriff   mit großer Wirkung“ bezeichnet. Besprechen Sie die Details zu möglichen   Komplikationen im Rahmen des Erstgespräches mit ihrem Augenarzt!


Wieviel kostet eine Korrektur der Oberlider?

Die Kosten für eine   Oberlidstraffung liegen etwa zwischen 1.500 und 4.000 Euro. Diese Kosten sind   erster Linie von der Art des Eingriffes abhängig. Die Nachsorge ist im Preis   meistens bereits inkludiert. Eine kombinierte Straffung der Oberlider und   Unterlider bewegt sich am oberen Ende des preislichen Spektrums, während bei   einer einfachen Oberlidstraffung mit Kosten von etwa 1500 bis 2000€ zu   rechnen ist.


Die Krankenkasse   bezahlt die Kosten einer Lidstraffung, wenn es durch die hängenden Augenlider   zu funktionellen oder gesundheitlichen Beschwerden kommt (z.B. Sichtfeldeinschränkungen, chronische   Reizungen oder Infektionen der Augen). Die Bewilligung hierfür kann Ihr   Augenarzt beantragen.

iD01_InhaltHinweis

iE01_Gallerie

iF01_Video

Rechtshinweis: Diese Seite enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden. Sie kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Augenarzt - Suche
 

Finde jetzt einen Augenarzt in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!

 

Augenarzt in der Nähe finden (Österreich)

Eye Test
Augenarzt in der Nähe finden