top of page

Der erste Internationale Sehtest: Die faszinierende Geschichte des Mayerle Vision Charts

Der Mayerle Vision Chart wurde deutschen Optometristen George Mayerle, der um die Jahrhundertwende in San Francisco tätig war entworfen. Er ist bis heute ein bedeutendes Stück medizinischer und kultureller Geschichte. Dieser Sehtest aus dem Jahr 1907 war speziell dafür konzipiert, den Bedürfnissen einer vielfältigen Bevölkerung gerecht zu werden, die verschiedene Sprachen sprach und aus unterschiedlichen Kulturen stammte. Er war als "der einzige [Sehtest] veröffentlicht, der von Menschen jeder Nationalität verwendet werden kann", angepriesen.



Original Mayerle Vision Chart
Original Mayerle Vision Chart


Mayerles Chart zeichnete sich insbesondere durch seine Multifunktionalität und Internationalität aus. Die Tafel, die 22 Zoll mal 28 Zoll maß, war beidseitig bedruckt und bot sowohl schwarzen Text auf weißem Hintergrund als auch weißen Text auf schwarzem Hintergrund.


George Mayerles Sehtesttafel war eine innovative Entwicklung in der Optometrie und kombinierte vier subjektive Tests, die während einer Augenuntersuchung durchgeführt wurden. Im Zentrum der Tafel liefen sieben vertikale Panels, die die Sehschärfe mit Zeichen im römischen Alphabet (für Englisch, Deutsch und andere europäische Leser) sowie auch in Japanisch, Chinesisch, Russisch und Hebräisch testeten.


Ein zentrales Panel ersetzte die alphabetischen Zeichen durch Symbole für Kinder und Erwachsene, die des Lesens unkundig waren oder keines der anderen angebotenen Schriftsysteme lesen konnten. Direkt über diesem Mittelpanel befand sich eine Version des Strahlenzifferblatts, das zur Prüfung auf Astigmatismus diente. Zu beiden Seiten davon befanden sich Linien, die die Muskelstärke der Augen testeten.


Schließlich testeten Kästchen am unteren Rand der Tafel das Farbsehen, ein Merkmal, das (wenn man der Werbung von damals glaubt) besonders für Personen gedacht war, die bei Eisenbahnen und Dampfschiffen arbeiteten – ein wahrer Schatz aus der verborgenen Welt der Optometrie.


Mayerles Arbeit reflektierte nicht nur den kulturellen Schmelztiegel, in dem er arbeitete, sondern auch die fortschreitende Globalisierung und das Aufkommen einer Einwanderernation. Obwohl der Mayerle Vision Chart heute nicht mehr in Arztpraxen verwendet wird, bleibt er ein wertvolles historisches Objekt, das die damalige Zeit und ihre Herausforderungen widerspiegelt.


Außerdem ist er ausgezeichnet als Conversion Starter für Arztpraxen, Büros, Kliniken, Optiker oder Optometristen geeignet. Aus diesem Grund haben wir eine überarbeite Variante erstellt die auf Mayerle ursprünglichem Vision Chart basiert.

heute als Replikat erhältlich.



Original Mayerle Vision Chart - New Version

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page