Surgery

 

Gerstenkorn (Hordeolum)

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Gerstenkorn

 

Gerstenkorn - Häufige Fragen

Wie erkennt man ein Gerstankorn?


Sie erkennen ein Gerstenekorn an der typischen Schwellung und Rötung des Augenlids, die oft mit starken Schmerzen, Druckempfindlichkeit, einem Spannungsgefühl oder Schmerzen auftritt.




Wie lange dauert es bis ein Gerstenkorn verschwindet?


Ein Gerstenkorn öffnet sich meist einiger Tage und heilt anschließend innerhalb von 1 bis 2 Wochen in der Regel komplikationslos ab.




Wann muss man bei einem Gerstenkorn zum Arzt gehen?


Wenn nach einigen Tagen keine Besserung auftritt, das Gerstenkorn zunehmend größer wird, aber auch bei Kopfschmerzen, Fieber oder einer Ausbreitung der Entzündung auf Bindehaut, Augen oder Augenhöhle empfiehlt sich eine umgehende Vorstellung beim Augenarzt. Aber auch bei immer wiederkehrenden Gerstenkörnern sollte zum Ausschluss anderer Grunderkrankungen eine Vorstellung beim Augenarzt erfolgen.




Welcher Arzt hilft bei Gerstenkorn?


Ein Gerstenkorn heilt normalerweise innerhalb von wenigen Tagen selbstständig wieder ab. Kommt es jedoch nicht von selber zu einer Besserung oder treten zusätzlich noch andere Beschwerden auf ist eine Vorstellung bei einem Augenarzt empfehlenswert. Die meisten Allgemeinmediziner können ein Gerstenkorn auch identifizieren und behandeln. Allerdings ist die Untersuchung unter dem Mikroskop bei einem Augenarzt gerade bei komplexeren Fällen immer zu bevorzugen.




Wie wird ein Gerstenkorn behandelt?


Wärme (warme Umschläge, Rotlichtbestrahlung) und eine adäquate Lidhygiene können die Heilung eines Gerstenkorns beschleunigen. Bei ausbleibender Besserung kann ein Augenarzt zusätzliche Therapie mit Antibiotika oder leichten Schmerzmitteln verschreiben.




Welche Salbe bei Gerstenkorn im Auge verwenden?


Bei Bedarf werden vom Augenarzt antibiotische Tropfen oder Salben verschrieben (Amioglykoside, Chloramphenicol). Auch leichte Schmerzmittel können zur Senkung verordnet werden. Alternativ gibt es in der Apotheke auch rezeptfreie Salben, die eine raschere Heilung versprechen.




Welche Hausmittel helfen bei einem Gerstenkorn?


Einen Überblick über die wichtigsten Hausmittel, die dabei helfen, dass ein Gerstenkorn schneller abheilt finden Sie in unserem Blog Beitrag: "Gerstenkorn Hausmittel"




Kann man ein Gerstenkorn ausdrücken?


Es wird dringend davon abgeraten ein Gerstenkorn selbstständig auszudrücken oder aufzustechen. Dies kann zu einer Ausbreitung der Entzündung, einer Superinfektion oder auch zu Verletzungen des Auges führen.




Kann man ein Gerstenkorn aufstechen?


Sie sollten auf keinen Fall selbstständig versuchen ein Gerstenkorn aufzustechen. Allerdings kann ein Augenarzt (insbesondere bei starkem Spannungsschmerz) durch einen kleinen Schnitt eine Gerstenkorn eröffnen. Dies wird auch als Hordeolum Inzision bezeichnet.




Was kann man gegen ein verkapseltes Gerstenkorn tun?


Kommt es nach einem Gerstenkorn zu einem abgekapselten Hagelkorn, so ist es theoretisch möglich dieses operativ zu entfernen. Die Operation gilt als kleiner Eingriff. Trotzdem sollten Risiko und Nutzen einer OP gründlich abgewogen werden. Nur, wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht, sollte die Operation durchgeführt werden.




Kann ein Gerstenkorn gefährlich werden?


Ein Gerstenkorn ist meist nicht gefährlich, kann aber äußerst lästig sein. Nur selten breitet sich die Entzündung aus. Dies kann zu einer Bindehautentzündung oder in sehr seltenen Fällen auch zu Entzündungen der Augenhöhle führen.




Warum bekomme ich immer wieder ein Gerstenkorn?


Treten immer wieder Gerstenkörner auf, kann dies ein Hinweis auf ein reduziertes Immunsystem sein. Eine Abklärung auf auslösende Grunderkrankungen (z.B: