Performing Surgery

 

Entropium Operation

Die wichtigsten Informationen zur Operation eines Entropiums

 

Entropium Operation

 

Ein Entropium ist eine Fehlstellung eines oder beider Augenlider bei der das Lid nach innen gewendet ist. Dadurch können die Wimpern  an der Oberfläche des Auges reiben und einen chronischen Reizzustand der Augen verursachen. In weiterer Folge kann es zu Austrocknung und Entzündungen kommen.

Diese kann entweder angeboren (Entropium congenitum) oder altersbedingt (Ectropium senile) durch eine Erschlaffung der Lidmuskulatur, welche das Lid nach außen zieht.  Aber auch eine Verkrampfung der Lider (Entropium spasticum) bei Entzündung, Lidschwellung oder Verletzung kann ein Entropiun auslösen. Wird ein Entropium durch einer Verätzung, Verbrennung oder mechanischen Verletzung ausgelöst, kann es durch die Narbenbildung zu Veränderungen des Bindegewebes kommen und ein Narbenentropium  (Entropium cicatriceum) entsteht.

  • Altersbedingtes Entropium (seniles Entropium)

  • Spastisches Entropium (Entropium spasticum)

  • Narbenentropium (Entropium cicatriceum)

  • Angeborenes Entropium (Entropium congenitale)

Ist die Lidfehlstellung anhaltend und verursacht dauerhafte Beschwerden, kann eine Operation zu für eine dauerhafte Reizentfernung notwendig sein.

Entropium Operation Wien Lidstraffung

 

Entropium – Wann muss ein Entropium operiert werden?

 

Die Operation eines Entropiums kann meist ambulant und in örtlicher Betäubung erfolgen. Dabei werden abhängig vom Auslöser unterschiedliche Therapieoptionen gewählt:

Altersbedingtes Entropium

Es bestehen unterschiedliche Operationsmethoden, die nach Lokalisation und Ausprägung des  Entropiums angewendet werden.

Die Schwierigkeit besteht ins besondere darin exakt die richtige Menge an Korrektur durchzuführen. Bei einer Überkorrektur kann es dazu kommen, dass sich das Lid nach der Operation nach außen dreht (postoperatives Ektropium). In diesem Fall hat sich das Entropium nicht in die natürliche Position zurückversetzt, sondern in das Gegenteil umgewandelt. Daher ist für die Operation ein genaues Augenmaß und Fingerspitzengefühl notwendig. Ihr Augenarzt berät Sie bezüglich der optimalen Technik für Ihre Situation.

 

Mithilfe des Setzens von Zugnähten am Unterlid (Eversionslidnähte) wird der vordere Lidanteil durch Zug an den Lidmuskeln nach außen gewendet (evertiert).

Eine weitere Operationsmethode besteht in der Spaltung des Lides (Operation nach Wies). Hierbei wird das Lid horizontal unterhalb der LIdkante gespalten und Fäden durch Bindehaut und Lidmuskel gelegt. So kann ein leichter Zug auf den vorderen Lidrand ausgeübt und dieser nach außen gedreht werden.

Eventuell ist auch eine zusätzliche Verkürzung durch Entfernung von Lidbindegewebes notwendig (Modifikation nach Quickert).

Bei gleichzeitiger Liderschlaffung kann zusätzlich eine Tarsalzungenplastik notwendig sein. Hierbei wird das Lidbändchen im äußeren Lidwinkel fixiert. Durch Vernähung einer Bindegewebszunge an der Knochenhaut wird das äußere Lid gestrafft und angehoben.

Narben Entropium

Bei einem Narbenentropium steht vor einer operativen Therapie stets eine Behandlung der zugrunde liegenden Ursache im Vordergrund. Dabei wird neben einer lokalen Therapie am Auge meist auch eine Behandlung durch einen Hautarzt oder Internisten notwendig sein.

Zur Behandlung von Beschwerden und zur Vermeidung von schwerwiegenden Komplikationen kann zusätzlich ein chirurgischer Eingriff notwendig sein. Neben der bereits erwähnten Operation nach Wies, ist eine Tarsusknickung eine bewährte Methode. Andere Operationstechniken bestehen in dem Einsetzen von Transplantaten aus Ohrknorpel oder Mundschleimhaut oder der Verlagerung der inneren und äußeren Lidschichten gegeneinander

 

Angeborenes Entropium

Bei einem angeborenen Entropium ist meistens keine Behandlung notwendig. Die Wimpern des Neugeborenen sind sehr weich und reizen daher kaum die Augen. Die Einwärtsdrehung des Lids verschwindet im ersten Lebensjahr von selbst. Nur bei ausbleibender Spontanremission oder bei Auftreten von Beschwerden, ist eine Operation notwendig.

 

Entropium – Welche Risiken hat eine Entropium OP?

 

Eine Entropium Operation ist ein äußerst sicherer Eingriff, bei dem es nur selten zu Komplikationen kommt. Nur in seltenen Fällen, kommt es nach der Operation erneut zu einem Entropium. Wird ein Entropium jedoch nicht behandelt, kann die chronische Reizung zu einer Schädigung der Hornhaut führen, welche im schlimmsten Fall in einer Erblindung enden kann.

Wenn Sie die Anweisungen des Arztes befolgen, können  Sie das Risiko für Komplikationen weiter reduzieren. Über Ihr individuelles Risiko informiert Sie ihr Augenarzt im Rahmen der Vorbesprechung.

Folgende Komplikationen können bei einer Lidoperation trotz größter Vorsicht auftreten:

  • Wiederkehrendes Entropium

  • Blutergüsse

  • Infektionen

  • Schwellungen

  • Schmerzen

  • Wundheilungsstörungen

  • Ausgeprägte Narben

  • Verletzung des Auges

 

Entropium – Worauf muss ich vor einer Lidkorrektur achten?

 

In einem Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit offenen Fragen mit Ihrem Arzt zu besprechen. Informieren Sie sich über individuelle Behandlungsoptionen und gegebenenfalls vorhandene Alternativen. Je nach Ursache des Entropiums kann es sein, dass Ihr Augenarzt bereits in den Wochen vor der Operation eine Therapie verordnet. Damit kann die Reizung der Lider minimiert und somit bessere Bedingungen für die Operation geschaffen werden.

 

Beachten Sie folgende Verhaltensempfehlungen vor einer Entropium OP:

  • Informieren Sie sich bei der Vorbesprechung, welche Medikamente Sie vor der Operation einnehmen dürfen. Insbesondere wenn Sie Medikamente einnehmen, welche die Blutgerinnung beeinflussen, kann es notwendig sein, dass Sie diese vor der Operation pausieren. Hierzu gehören zahlreiche Schmerzmittel (z.B. Aspirin), aber auch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln (z.B. Vitamin C) kann einen Einfluss auf die Blutgerinnung haben.

  • Einige Medikamenten (z.B. zur Empfängnisverhütung/ Antibabypille) erhöhen das Risiko für die Entstehung von Thrombosen. Informieren Sie sich bei Ihrem behandelnden Arzt über die genaue Vorgehensweise in Ihrer Situation.

  • Vermeiden Sie Nikotin und Alkohol in den Wochen vor und nach der Entropium Operation. Dies verbessert die Wundheilung wichtig kann eine schönere Narbenbildung begünstigen!

  • Verzichten Sie am Tag des Eingriffs auf das Tragen von Make-Up

Entropium – Worauf muss ich nach der Operation achten?

 

Nehmen Sie gegebenenfalls vom Arzt verordneten Medikamente ein und halten Sie sich an die Verhaltensvorschriften. Unmittelbar nach dem Eingriff wird die Naht wird mit einzelnen Pflasterstreifen abgedeckt. Manchmal ist auch ein Verband notwendig.

 

In der Regel dürfen Sie die Klinik nach der OP des Entropiums Augenbrauenlifting sofort verlassen. Nach etwa 7-12 Tagen werden die Nähte entfernt.

 

  • Im Zweifel/ bei Fragen kontaktieren Sie immer Ihren behandelnden Arzt

  • Ein leichtes Spannungsgefühl, leichtes Brennen, Juckreiz, Schwellungen oder Verfärbung (z.B. Blaue Flecken oder Blutergüsse) sind normal und verschwinden meist innerhalb der ersten zwei Wochen

  • Vermeiden Sie ein Reiben an den Augen

  • Schmerzmittel können nach Rücksprache mit dem Augenarzt zur Schmerzlinderung eingenommen werden

  • Kühlen der Augenlider reduziert Schmerzen und lindert die Schwellung

  • Verbringen Sie möglichst viel Zeit in Rückenlage mit erhöhtem Oberkörper

  • Verzichten sie auf Schminken und Augencremes

  • Verzichten Sie in den ersten Wochen auf Solarium, Sauna und Schwimmbadbesuche

  • Auch körperliche Anstrengung und Sport sollten in den ersten Wochen vermieden werden

 

Entropium – Wie teuer ist eine Entropium Operation?

 

Die Kosten für die Operation eines Entropiums betragen zwischen 1.000 und 2.000 Euro. Die Nachsorge ist meistens in diesem Preis bereits inkludiert.

Allerdings werden die Kosten für eine Entropium Operation in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, da diese in den meisten Fällen medizinisch notwendig ist.