Makulaforamen nach IVOM

Allgemeine Informationen

Die Patientin stellte sich einige Tage nach IVOM Applikation mit akuter Sehverschlechterung (0,5 -> 0,05) in der Ambulanz vor. 


Zusätzlich zu einer exsudativen AMD besteht eine fortgeschrittene Fuchsche Endotheldystrophie, die Patientin war bereits pseudophak und erhielt bereits mehrere IVOM Serien.


Die Achsenlänge der Patientin betrug 22 mm und die Nadel der Spritze 13mm. Die IVOM Therapie wurde komplikationslos ohne Besonderheiten im Abstand von 3,5mm zum Limbus verabreicht.


Die exakte Ursache für die Entstehung des Foramens konnte nicht eindeutig eruiert werden. Ursache könnten entweder vitreale Traktionen oder der "Sprühstoß" welcher im Rahmen der Applikation entsteht in Frage kommen. 

Makulaforamen im retinalen Querschnitt  3 Tage nach IVOM Therapie.

OCT

| Ⓒ 2021

Makulaforamen im retinalen Querschnitt 3 Tage nach IVOM Therapie.

Makulaforamen im retinalen Querschnitt  3 Tage nach IVOM Therapie.

OCT

| Ⓒ 2021

Makulaforamen im retinalen Querschnitt 3 Tage nach IVOM Therapie.

Makulaforamen in der EnFace Analyse nach IVOM Therapie.

OCT

| Ⓒ 2021

Makulaforamen in der EnFace Analyse nach IVOM Therapie.

Makulaforamen in der EnFace Analyse nach IVOM Therapie.

OCT

| Ⓒ 2021

Makulaforamen in der EnFace Analyse nach IVOM Therapie.

Fundusfoto bei Makulaforamen nach IVOM Therapie. Reduzierter Einblick aufgrund der bestehenden Hornhautdystrophie. Im Fundus zeigte sich eine minimale lokale Hyperpigementierung oder fragliche keine Blutung.

Fundusfoto

| Ⓒ 2021

Fundusfoto bei Makulaforamen nach IVOM Therapie. Reduzierter Einblick aufgrund der bestehenden Hornhautdystrophie. Im Fundus zeigte sich eine minimale lokale Hyperpigementierung oder fragliche keine Blutung.

Makulaforamen im retinalen Querschnitt  14 Tage nach IVOM Therapie.

OCT

| Ⓒ 2021

Makulaforamen im retinalen Querschnitt 14 Tage nach IVOM Therapie.

Makulaforamen im retinalen Querschnitt 3 Tage nach IVOM Therapie.