Image by Giammarco Boscaro

Fundusrotreflextest

Fundusrotreflextest

ICD-10: iA06_ICD10 + iA07_ICD10Beschreibung

Der Brückner-Test (Fundusrotreflex) ist eine Untersuchungsmethode zur   Erkennung von Fehlsichtigkeiten, Fehlbildungen und anderen Augenerkrankungen.


Da der   Fundusrotreflex-Test schnell und leicht durchführbar ist, hat er sich   insbesondere bei den Voruntersuchungen im Kindesalter (U-Untersuchungen)   bewährt.

Fundusrotreflextest - Hintergrundwissen

Der Fundusrotreflex  ermöglicht es, eine visus-beeinträchtigende Katarakt frühzeitig zu erkennen.   Auch Kurzsichtigkeit (Myopie) oder seitenungleiche Fehlsichtigkeit   (Anisometropie), sowie Veränderungen des Augenhintergrunds Retinoblastoms   können ausgeschlossen werden.


Amblyopien bei Kindern sind keine Seltenheit (~5%). Wird eine   Amblyopie nicht rechtzeitig erkannt, kann dies zu dauerhaften   Sehverschlechterungen führen.

iD01_InhaltHinweis

Fundusrotreflextest – Durchführung

  • Leicht abgedunkelter Raum

  • Der   Patient sitzt aufrecht

  • Der   Patient fixiert Lichtquelle

  • Der   Lichtstrahl beleuchtet beide Augen gleichzeitig

  • Wiederholung   in Nähe und Ferne

  • Untersuchung   sowohl einseitig als auch beidseitig


Zur Durchführung eines   Fundusrotreflex Tests ist nur ein direktes Handophthalmoskop notwendig.   Zunächst wird der Raum zunächst leicht abgedunkelt.


Der Patient sitzt   aufrecht (z.B. am Schoß eines Elternteils) und fixiert das Licht des direkten   Ophthalmoskops, während der Arzt durch das Ophthalmoskop hindurchblickt. Der   Lichtkegel des Ophthalmoskops beleuchtet beide Augen gleichzeitig.

Aufgrund der   unterschiedlichen Sensitivität in verschiedenen Entfernungen wird der Test   zunächst in der Nähe (20 – 100 cm) und anschließend in der Ferne (3-5 Meter)   durchgeführt.

Um die Aussagekraft   weiter zu erhöhen, sollte die Untersuchung sowohl einseitig als auch   beidseitig erfolgen.

Hinweis:   Handelsüblichen Taschenlampen sollten nicht für die Durchführung von Augenuntersuchungen verwendet werden. Abhängig von seiner Intensität und Lichtquelle (z.B. UV-A Strahlen) kann Licht auch eine Gefahr für die Netzhaut und die Oberfläche der Haut darstellen. Lichtquellen, die für die Untersuchung der Augen verwendet werden können, müssen nach dem Medizinproduktegesetzt zugelassen worden sein. Hierbei müssen die Richtlinien für spezifische Produkte aus der Ophthalmologie (DIN EN ISO 15004-2) eingehalten werden. Andere Medizinprodukte die über eine Lichtquelle verfügen (z.B. Otoskope) müssen die Bestimmungen für photobiologische Sicherheit (DIN EN 62471) erfüllen, sind aber nicht für die Untersuchung des Auges zugelassen.

Brückner Test Auswertung, Fundus Rotreflextest, fundusrotreflex, Brückner Test Beispiel

Fundusrotreflextest - Interpretation

Unauffälliger Befund

Bei einem   unauffälligen Befund leuchten beide Pupillen rot auf. Es bestehen keine   Unterschiede im Seitenvergleich in der Helligkeit der Pupille.


Auffälligkeiten im Fundusrotreflex

Kommt es zu Seitenungleichheiten,   punktuellen oder flächigen Verschattungen oder zu einem weißen Aufleuchten   der Pupille (Leukokorie) so ist eine weitere Abklärung durch einen Augenarzt   notwendig.


  • Trübungen   (z.B. angeborener Katarakt)

  • Leukokorie   (Retinoblastie)

  • Seitenungleichheiten   (Strabismus, Anisometrie)

  • Beidseitig   ausbleibender Rotreflex in der Ferne (Myopie)

iD01_InhaltHinweis

Fundusrotreflex, Brückner Test

iE01_Gallerie

iF01_Video

Rechtshinweis: Diese Seite enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden. Sie kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Augenarzt - Suche
 

Finde jetzt einen Augenarzt in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!

 

Augenarzt in der Nähe finden (Österreich)

Eye Test
Augenarzt in der Nähe finden