Image by Giammarco Boscaro

Proliferationen

Gefäß-Proliferationen

ICD-10: iA06_ICD10 + iA07_ICD10Beschreibung

Als Proliferationen bezeichnet man in der Augenheilkunde das Wachstum   neuer Blutgefäße im Auge.   Diese können in Folge unterschiedlicher Krankheiten auftreten.

Gefäßproliferationen - Definition

Als Proliferation wird ein   beschleunigtes Wachstum oder die Vermehrung von Zellen bezeichnet.   Beispielsweise bei Entzündung oder Verletzung, aber auch in der Schwangerschaft werden Hormone oder   Wachstumsfaktoren ausgeschüttet, die den Stoffwechsel und somit das Wachstum   des Gewebes oder der Zellen beschleunigen.


In der Augenheilkunde wird der Begriff Proliferationen meist mit Gefäßneubildungen   (Neovaskularisationen) gleichgesetzt und bezieht sich auf Gefäßveränderungen   im Auge.

iD01_InhaltHinweis

Gefäßproliferationen - Einteilung

Je nach Lokalisation unterscheidet   man folgende Arten von Gefäßneubildungen:

  • An   der Papille („new vessels at disc“ = NVD)

  • Papillenfern   („new vessels elsewehere“ = NVE)

  • An der Iris („new vessels   on the iris“ = NVI)

iD01_InhaltHinweis

Gefäßproliferationen – Ursachen & Risikofaktoren

Die Ursachen für Proliferationen   des Auges können je nach   Krankheit variieren. Bei der diabetischen Retinopathie oder nach   Gefäßverschlüssen kommt es, beispielsweise in Folge der Minderperfusion, zur   Ausschüttung von Wachstumsfaktoren, die Wiederum zur Bildung neuer Blutgefäße   führen.


Aber auch bei Tumorerkrankungen oder bei Formen der altersbedingten   Makuladegeneration kann es zur Bildung von Proliferationen kommen.


Wachstumsfaktoren

  • VEGF-A   = vascular endothelial growth factor

  • Angiopoetin 2

  • PDGF = Platlet-derived growth Factor

  • FGF-2 = Fibroblast Growth Factor 2

iD01_InhaltHinweis

Gefäßproliferationen - Diagnostik

Oft können Neovaskularisationen   bereits in der Spaltlampenuntersuchung von einem Augenarzt festgestellt   werden. Unter Umständen kann eine Fotodokumentation sinnvoll sein. Bei   Unklarheiten kann zusätzliche eine optische Kohärenztomographie (OCT) oder   eine Fluoreszenzangiographie (FAG) notwendig sein.

iD01_InhaltHinweis

Gefäßproliferationen - Prognose

Je nach Lokalisation und Ursache können die Folgen und Risiken von   Proliferationen variieren. Gefäßneubildungen im Bereich der Regenbogenhaut (Rubeosis iridis) können zu   deutlich erhöhtem Augendruck führen und sind somit ein Risiko für die   Entwicklung eines Sekundärglaukoms. Proliferationen der Netzhaut können   hingegen „undicht“ sein, da sie eine defekte Blut-Retina-Schranke besitzen   und durch Leckagen zur Entstehung von Netzhautödem beitragen. Außerdem sind   die Gefäße deutlich fragiler, wodurch es leichter zu Rupturen kommen und   damit verbundenen Einblutungen in das Auge kommen kann.

iD01_InhaltHinweis

iE01_Gallerie

iF01_Video

Rechtshinweis: Diese Seite enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden. Sie kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Augenarzt - Suche
 

Finde jetzt einen Augenarzt in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!

 

Augenarzt in der Nähe finden (Österreich)

Eye Test
Augenarzt in der Nähe finden