Image by Giammarco Boscaro

Hornhautabschürfung

Hornhautabschürfung (Erosio cornea)

ICD-10:   H18.-   Sonstige Affektionen der Hornhaut

Bei einer Hornhautabschürfung kommt es durch eine Verletzung (Fingernagel, Fremdkörper, Pflanzenblätter) zu einer oberflächlichen Verletzung der Hornhaut. Dadurch kann es zu starken Schmerzen, Lidkrämpfen, Fremdkörpergefühl, Tränenlaufen aber auch zu einer Sehverschlechterung kommen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Definition

Verletzung des Hornhautepithels (äußerste Hornhautschicht)

Ursachen

Meist durch Fremdkörper

Symptome

Schmerzen, Lidkrampf, Tränenlaufen, Sehverschlechterung

Diagnostik

Spaltlampenuntersuchung + Fluoreszin

Therapie

Antibiotische Prophylaxe

Prognose

Heilung innerhalb einiger Tage

Vorbeugung

Schutzbrillen

Hornhautabschürfung - Definition

Eine Erosio cornea oder Hornhautabschürfung, ist eine oberflächliche Verletzung der Hornhaut, die im Normalfall die äußerste Schicht (das Endothel) betrifft.

iD01_InhaltHinweis

Hornhautabschürfung im Fundusfoto und nach Einfärbung mit Fluorescin

Hornhautabschürfung - Symptome

  • Fremdkörpergefühl

  • Starke   Schmerzen

  • Lichtempfindlichkeit   (Photophobie)

  • Allgemeine   oder örtlich begrenzte Rötung

  • Starker   Tränenfluss (Epiphora)

  • Oft   Lidkrampf und Lidschwellung

  • [Eventuell   Sehverschlechterung]


Die Hornhaut ist sehr   gut mit sensiblen Nerven innerviert. Daher kann es auch bei kleinen   Verletzungen schon zu starken Schmerzen kommen. Oftmals kommt es bei einer   Hornhautabschürfung zu einem Fremdkörpergefühl und es ist den Betroffenen aufgrund   des Lidkrampfs kaum möglich ihre Augen offen zu halten. Außerdem kann es zu einer verstärkten   Lichtempfindlichkeit sowie einem Tränenlaufen kommen. Zu einer   Sehverschlechterung kommt es vor allem dann, wenn auch das Zentrum der   Hornhaut betroffen ist.

iD01_InhaltHinweis

Hornhautabschürfung – Ursachen & Risikofaktoren

Eine Hornhautabschürfung   entsteht meistens durch eine Verletzung der Hornhaut. Beispielsweise durch   Äste oder Blätter von Pflanzen,   durch Kratzen mit den Fingernägeln, aber auch beim Versuch Fremdkörper (z.B.   Kontaktlinsen) oder beim Reiben an den Augen kann es zu kleinen Verletzungen   an der Oberfläche der Hornhaut kommen.


Dadurch kommt es ähnlich einer Schürfwunde, zum Verlust der äußersten   Schicht des Auges (Epithel).

iD01_InhaltHinweis

Hornhautabschürfung - Diagnostik

Oftmals kann eine Hornhautabschürfung bereits durch die klassischen   Symptome sowie die Angaben zum Unfallereignis oder einer Sonnenexposition vermutet werden. Durch eine   Untersuchung an der Spaltlampe und der Gabe von Fluorescein-Tropfen kann das   Ausmaß der Hornhautverletzung genauer beurteilt werden.


Hierfür werden meist   Tropfen verwendet, die eine Kombination aus einem Schmerzmittel und   Fluorescein darstellen.

Das Schmerzmittel   lindert die Beschwerden des Patienten und ermöglicht dem Arzt eine Untersuchung.   Bei Fluorescein handelt es sich um einen fluoreszierenden Farbstoff. Wird   Fluorescein mit blauem Licht (Absorptionsmaximum bei einer Wellenlänge von   496 nm) angeleuchtet, so gibt er grünes Licht (Wellenlänge ca. 520 bis 530   nm) ab. Dadurch färben sich auch oberflächliche Hornhautverletzungen an und   können einfacher durch den Augenarzt beurteilt werden.

iD01_InhaltHinweis

Hornhautabschürfung - Therapie

Eine oberflächliche Verletzung der Hornhaut heilt innerhalb weniger Tage wieder selbstständig ab.   Angehäuftes oder eingerolltes Epithelgewebe sollte mit einem   Zelluloseschwächen vorsichtig abgetragen werden, um die Heilung zu   beschleunigen.


Oft wird eine   Antibiotische Salbe 4x täglich verordnet, um das Auge vor einer möglichen   Infektion zu schützen. Auf das Anlegen eines Druckverbandes sollte jedoch   verzichtet werden, da dieser den Heilungsprozess stören kann und nicht zu subjektiver   Verbesserung führt.

Zur Linderung der   Schmerzen kann bei großflächigen Hornhautabschürfungen eine Verbandslinse   eingelegt werden.


Schmerzstillende,   lokalanästhetika-haltige Augentropfen dürfen aufgrund ihrer   hornhautschädigenden Nebenwirkungen nicht dauerhaft verordnet werden.   Allerdings können Diclofenac-haltige Augentropfen 0,1% zu einer   Schmerzlinderung führen.


Bei großflächigen   Arealen kann eine Verbandslinse zusätzlich die Schmerzen reduzieren.


Durch die Gabe von   hypertonen 5% NaCl Augentropfen 4 mal täglich sowie einer Salbe für die Nacht   können sich Epitheladhäsionen verbessern.


Sobald die   Hornhautabschürfung verheilt ist, können lokale Filmbildner (z.B. Carbomere)   als Prophylaxe dienen und werden daher oft als prophylaktische Therapie für   mehrere Monate verordnet.

Hinweis:   Schmerzstillende Tropfen können bei Überdosierung zu Hornhaut-Schäden führen und sollten daher nicht zur sebstständigen Anwendung verordnet werden.

Hornhautabschürfung - Prognose

In den meisten Fällen heilt eine Hornhautabschürfung innerhalb einiger   Tage ohne bleibende Schäden wieder aus. Manchmal kann es jedoch auch zu   dauerhaften Hornhauttrübungen   oder Narben kommen. In seltenen Fällen, verheilt die Hornhaut nicht richtig.   Dann kann es dazu kommen, dass auch Wochen oder Monate nach der   ursprünglichen Verletzung die Wunde wieder aufbricht und Beschwerden   entstehen, ohne dass eine neuerliche Verletzung Auslöser war.

iD01_InhaltHinweis

Hornhautabschürfung - Gallerie

iF01_Video

Rechtshinweis: Diese Seite enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden. Sie kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Augenarzt - Suche
 

Finde jetzt einen Augenarzt in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!

 

Augenarzt in der Nähe finden (Österreich)

Eye Test
Augenarzt in der Nähe finden