Image by Giammarco Boscaro

Glaskörperabhebung

Glaskörperabhebung (vitreale Traktion)

ICD-10:   H43.8   Sonstige Affektionen des Glaskörpers

Das Auge ist mit einer gelartigen Substanz, dem sogenannten Glaskörper gefüllt. Dieser haftet an der Innenseite des Augapfels (z.B. an der Netzhaut) an. Im Alter zieht sich dieser Glaskörper jedoch zusammen und löst sich ab. Allerdings kann es vorkommen, dass der Glaskörper an einzelnen Stellen stärker haftet. Dadurch kann es zu Zügen des Glaskörpers an der Netzhaut kommen. Dies wird von Betroffenen als Lichtblitz wahrgenommen. Gelegentlich kommt es durch Glaskörperzüge auch zu Blutungen in den Glaskörper. Dabei bemerkten die Betroffenen eine Art schwarzen Regen bzw. eine trübere Sicht. Glaskörperzüge können in seltenen Fällen auch ein Loch in die Netzhaut reißen und in weiterer Folge zu einer Netzhautablösung führen. Daher ist es stets ratsam Phänomene wie Lichtblitze, Rußregen, Sehverschlechterungen durch einen Augenarzt abklären zu lassen.

Eine (hintere) Glaskörperabhebung ist ein normaler Alterungsprozess. Meistens ist diese harmlos und wird von den Betroffenen nicht bemerkt. Allerdings kann es gelegentlich zu Glaskörpertrübungen, Lichtblitzen oder getrübter Sicht (durch Glaskörperblutungen) kommen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Ursachen

Altersbedingte Schrumpfung des Glaskörpers

Symptome

Lichtblitze, Trübungen, herumschwirrende dunkle Flecken

Diagnostik

Spaltlampenuntersuchung

Therapie

Beobachtung zur frühzeitigen Erkennung von Folgeerkrankungen

Komplikation

Netzhautrisse, Netzhautablösung, Glaskörperblutungen

Glaskörperabhebung - Definition

Amblyopien bei Kindern sind keine Seltenheit (~5%). Wird eine Amblyopie nicht rechtzeitig erkannt, kann dies zu dauerhaften Sehverschlechterungen führen.

iD01_InhaltHinweis

Hintere Glaskörperabhebung mit Weiss Ring

Glaskörperabhebung - Symptome

  • Lichtblitze

  • Glaskörpertrübungen

  • Trübungen   durch Glaskörperblutung


Obwohl eine   Glaskörperabhebung in den meisten Fällen harmlos ist, kann Sie dennoch bei   den Betroffenen verschiedene Symptome verursachen.


Ist der Glaskörper   bereits abgehoben, so werden oft verstärkt Glaskörpertrübungen (auch „Mouche   volantes“ oder „Floaters“ genannt) wahrgenommen. Diese zeigen sich als   kleine, dünklere Flecken oder Fäden im Sichtfeld. Sobald sich der Glaskörper   auch im hinteren Bereich vollständig gelöst hat, wird oft zusätzlich ein größerer rauchartiger Ring oder Fleck   wahrgenommen. Dieser sogenannte „Martegiani-Ring“ oder „Weiss-Ring“ ist die   Stelle, an welcher der Glaskörper ursprünglich mit dem Sehnervenkopf   (Papille) verbunden war.


Glaskörpertrübungen   „schwimmen“ im Auge umher und machen die Bewegungen des Auges annähernd mit.   Daher ist es nicht möglich Sie zu fokussieren und man hat den Eindruck als   würden Sie davonfliegen, wenn man Sie betrachten möchte. Auch wenn die   Trübungen harmlos sind, können Sie je nach Größe als mehr oder weniger   störend empfunden werden.


Ist der Glaskörper   noch nicht vollständig abgelöst, kann er während der Phase der Abhebung an   einzelnen Stellen noch verstärkt anhaften. Dadurch kommt es zu Zügen an   zwischen Glaskörper und Netzhaut (Vitreale Traktionen). Die Photorezeptoren   der Netzhaut (Retina) verarbeiten den mechanischen Reiz einen Lichtreiz.   Diese werden als Lichtblitze (Photopsien) wahrgenommen. Bei Augenbewegungen   oder Lageveränderungen können sich diese verstärkt bemerkbar machen.


Gelegentlich kann der   Glaskörper so fest an der Netzhaut anhaften, dass es durch die Zugkräfte zu   einem Aufreißen oder Platzen kleiner Blutgefäße kommt. Dadurch kommt es zu einer Einblutung in den   Glaskörper, die die Sicht trüben kann. Dies wird oft als „schwarzer Rußregen“   wahrgenommen. Meistens resorbieren sich diese Blutungen innerhalb einiger   Tage bis Wochen.


Allerdings kann es   durch die Glaskörperzüge auch zu Netzhautrissen, Netzhautlöchern oder sogar   einer Netzhautablösung gekommen sein. Diese können im Rahmen der Untersuchung   beim Augenarzt ausgeschlossen werden.

Hinweis:   Bei Lichtblitzen, neu aufgetretenen Trübungen oder Sichtfeldeinschränkungen sollten Sie immer zeitnah einen Augenarzt aufsuchen!

Glaskörperabhebung – Ursachen & Risikofaktoren

Der durchsichtige Glaskörper (Corpus vitreum) füllt das Augeninnere aus.   Er besteht aus einer gelartigen Substanz, die sich zu 98% aus Wasser und zu 2% aus Hyaluronsäure und   Kollagenfasern zusammensetzen. Er gibt dem Auge seine Form und Stabilität.


Die Oberfläche des   Glaskörpers besteht aus einer dünnen Schicht, die als Glaskörper Grenzmembran   bezeichnet wird. An verschiedenen Stellen haftet diese Grenzmembran an der   Innenseite des Auges fester an. Insbesondere am Sehnervenkopf (Papille)   besteht eine festere Verbindung.


Im Alter kommt es zu   einem Schrumpfen des Glaskörpers, da dieser sich zunehmend verflüssigt. Dabei   kommt es zu Verklumpungen der Kollagenfasern. Diese sind nicht   lichtdurchlässig und werfen daher einen Schatten auf die Netzhaut. Dies wird als   herumschwirrende Trübungen („Mouche volantes“, „Floaters“) wahrgenommen. Bei   einer vollständigen hinteren Glaskörperabhebung bildet sich oft ein Weiss   Ring oder Martegiani Ring. Eine dichtere ringförmige Trübung im Bereich der   ehemaligen Anhaftungsstelle an den Sehnervenkopf.


Risikofaktoren

Kurzsichtigkeit ist   oftmals mit einem langen Augapfel assoziiert. Insbesondere bei einer   Kurzsichtigkeit von über -6dpt kann es aufgrund der Form des Augapfels zu   verstärkten Glaskörperzügen sowie zu einer Glaskörperabhebung kommen, auch   ohne, dass es zu einer Glaskörperschrumpfung kommt. Dies erklärt, warum auch   bei jungen kurzsichtigen Patienten bereits eine Glaskörperabhebung bestehen   kann.

iD01_InhaltHinweis

Glaskörperabhebung - Diagnostik

Beim Auftreten von Blitzen oder plötzlicher Zunahme von Trübungen im   Sichtfeld muss immer   zeitnah eine Kontrolle durch einen Augenarzt erfolgen. Um soweit wie möglich   in die Peripherie des Auges Einblick zu erhalten, wird der Augenarzt meistens   die Pupillen erweitern müssen. Sie   sollten daher nicht selbstständig mit dem Auto anreisen, da Sie nach der   Untersuchung für einige Stunden verschwommen Sehen werden. Im Rahmen einer   Untersuchung an der Spaltlampe kann der Augenarzt das Innere des Auges   inspizieren. Dabei wird nicht nur der Glaskörper auf Trübungen untersucht,   sondern auch die Netzhaut sorgfältig auf Verletzungen kontrolliert. So können   Glaskörpertrübungen, Glaskörperblutungen oder Netzhautrisse diagnostiziert   werden.


Eine   Glaskörperabhebung selbst ist harmlos und muss nicht therapiert werden.   Allerdings sollte bei erstmaligem Auftreten eine engmaschige Kontrolle   erfolgen. Meistens wird der Augenarzt daher eine erneute Kontrolle innerhalb   von einigen Tagen bis Wochen empfehlen.

iD01_InhaltHinweis

Glaskörperabhebung - Therapie

Glaskörpertrübungen sind harmlos und müssen normalerweise nicht behandelt   werden. Auch wenn diese oft als sehr störend empfunden werden, so gewöhnen   sich viele Betroffenen   innerhalb einiger Monate an die Trübungen und bemerken diese nur noch selten.   Außerdem sinken die Glaskörpertrübungen im Laufe der Zeit auch ab und werden   daher ebenfalls weniger störend.


Starke   Glaskörpertrübungen

In Ausnamefällen und   bei sehr starkem Leidensdruck kann in Ausnahmefällen eine Therapie erfolgen.   Hierbei ist jedoch immer der Nutzen mit dem Behandlungsrisiko abzuwägen. Zur   Behandlung von Glaskörpertrübungen gibt es zwei Methoden:


Laser Vitreolyse

Größere   Glaskörpertrübungen können im Rahmen einer Laserbehandlung in kleinere, nicht   so auffällige Teile zerteilt werden. Hierfür eignen sich jedoch nur   Glaskörpertrübungen, welche in einem sicheren Abstand zur Netzhaut, Linse und   anderen Strukturen des Auges bestehen.


Operative Vitrektomie

Liegen mehrere   ausgeprägte Glaskörpertrübungen oder persistierende Glaskörperblutungen vor,   sp kann eine operative Entfernung erwogen werden. Allerdings ist die   Operation (pars plana Vitrektomie) eine nicht zu unterschätzende Operation   die mit einigen Risiken assoziiert ist (Netzhautverletzungen, Trübung der   Linse, Infektion, etc.). In den wenigsten Fällen wird die durch die Trübung   entstehende Sehstörung das Risiko einer Operation rechtfertigen.

iD01_InhaltHinweis

iE01_Gallerie

iF01_Video

Rechtshinweis: Diese Seite enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden. Sie kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.


Augenarzt - Suche
 

Finde jetzt einen Augenarzt in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!

 

Augenarzt in der Nähe finden (Österreich)

Eye Test
Augenarzt in der Nähe finden