Feuchte Makuladegeneration

Allgemeine Informationen

Diagnose:

Altersbedingte Makuladegneration

Alter:

80

Geschlecht:

weiblich

Lokalisation:

Netzhaut

Seite:

links

Erstvorstellung bei Patient mit feuchter Altersbedingter Makuladegeneration und akuter Sehverschlechterung seit einigen Tagen.

In der optischen Kohärenztomographie zeigt sich intraretinale Flüssigkeit (IRF), subretinales hyperreflektierendes Material (SRHM) sowie Unregelmäßigkeiten im retinalen Pigmentepithel (RPE)

OCT

| Ⓒ 2021

In der optischen Kohärenztomographie zeigt sich intraretinale Flüssigkeit (IRF), subretinales hyperreflektierendes Material (SRHM) sowie Unregelmäßigkeiten im retinalen Pigmentepithel (RPE)

In der optischen Kohärenztomographie zeigt sich intraretinale Flüssigkeit (IRF), subretinales hyperreflektierendes Material (SRHM) sowie Unregelmäßigkeiten im retinalen Pigmentepithel (RPE)

OCT

| Ⓒ 2021

In der optischen Kohärenztomographie zeigt sich intraretinale Flüssigkeit (IRF), subretinales hyperreflektierendes Material (SRHM) sowie Unregelmäßigkeiten im retinalen Pigmentepithel (RPE)

Darstellung der Netzhautdicke bei neu aufgetretener feuchter Makuladegeneration zeigt eine zentral Dickenzunahme im bereich der Makula.

OCT

| Ⓒ 2021

Darstellung der Netzhautdicke bei neu aufgetretener feuchter Makuladegeneration zeigt eine zentral Dickenzunahme im bereich der Makula.

In der OCT Angiographie zeigt sich eine zentrale choroidale Neovaskularisation (CNV Membran)

OCTA

| Ⓒ 2021

In der OCT Angiographie zeigt sich eine zentrale choroidale Neovaskularisation (CNV Membran)

In der OCT Angiographie zeigt sich eine zentrale choroidale Neovaskularisation (CNV Membran)

OCTA

| Ⓒ 2021

In der OCT Angiographie zeigt sich eine zentrale choroidale Neovaskularisation (CNV Membran)

In der OCT Angiographie zeigt sich eine zentrale choroidale Neovaskularisation (CNV Membran)

OCTA

| Ⓒ 2021

In der OCT Angiographie zeigt sich eine zentrale choroidale Neovaskularisation (CNV Membran)

In der optischen Kohärenztomographie zeigt sich intraretinale Flüssigkeit (IRF), subretinales hyperreflektierendes Material (SRHM) sowie Unregelmäßigkeiten im retinalen Pigmentepithel (RPE)